Wo die Liebe hinfällt... Brauch da mal Hilfe+Tips bitte...

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon bumblebee » Di 20. Jun 2006, 09:23

Ach lass dich nicht ganz entmutigen!!! Natürlich rate ich dir auch vorsichtig zu sein, und du solltest AUF JEDEN FALL erstmal probeweise dorthin (mit einem Rückflugticket, ist sowieso nicht teurer) und vielleicht einfach ein bissel jobben für 3 Monate und testen, wie sich das enge Zusammenleben mit deinem Freund anfühlt. Vielleicht ändert dieser Test dann schon alles... Ohne Visum kannst du 1/2 Jahr in Brasilien bleiben, wenn du nach 3 Monaten mal für mind. einen Tag ausreist- so hat man es mir zumindest gesagt- probiert habe ich es auch noch nie.

Was den Altersunterschied angeht, hast du völlig recht: wo die Liebe hinfällt! Lass dir nur nicht reinreden, wir alle kennen dich und deinen Freund nicht und es gibt 40-Jährige, die weitaus jünger wirken und einfach jung geblieben sind. Hauptsache ihr versteht euch. Eine Garantie hat man nie, egal wie groß oder klein der Altersunterschied ist.

Viel Glück!
bumblebee
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 26. Mai 2006, 09:56
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon judika1983 » Di 20. Jun 2006, 10:47

@bumblebee


danke für deine lieben worte... ja es wird nicht einfach
klar ist das erstmal eine idee erstmal 3 monate zu bleiben und dann mal schauen... aber ich denke nicht das ich danach anders denken werde, denn ich habe mir dieses ziel gesetzt und ich weiß ja auch warum und wofür ich es mache... (sollte ich trotzallem auf die nase fallen kann ich wenigstens sagen es haben mich einige gewarnt) wie sagt man so schön wer nicht wagt der nicht gewinnt :-)

hallo

ich finde es faszinierend das die netten gastbeiträge nur auf das typische klischee basieren...
es hat weder etwas mit der hautfarbe noch was mit der musik zu tun...
wenn ich es so wollen würde hätte ich es so gemacht und mich hier nach sowas umgeschaut dann hätte ich es einfacher und kostengünstiger...aber wie ich bereits erwähnt habe wo die liebe hinfällt und bekanntlich gibt es für die liebe keine gesetze ...
ich werde mir weder reagge cds kaufen noch mir hier einen schwarzen mann suchen, anscheinend habt ihr das nicht richtig verstanden, das es mir nicht um die hautfarbe und die musik geht und es auch nicht eine pubertärende lust ist... vielleicht kann man soetwas nicht verstehen wenn man nciht mal selbst in so einer situation gewesen ist und warum sollte er mich dort mit einem kind sitzen lassen... und ich habe bereits erwähnt, er ist kein gebürtiger brasilianer und nciht alle menschen sind gleich... oder ?
Einfach kann ja jeder!
Benutzeravatar
judika1983
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:20
Wohnort: am niederrhein
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Di 20. Jun 2006, 11:03

Oi judika1983
Jetzt nimm Mal den "Gastbeitrag" nicht so ernst. Wer nicht zeigen will, wer er/sie ist, hat sich wohl schon selbst disqualifiziert.
Das Wichtigste, was Du nun tun musst ist portugiesisch lernen. Mit Deinem jetzigen Beruf und weiteren Sprachen, wie z.B. deutsch und englisch bist Du im Im-/Export-Bereich sicherlich qualifiziert.
Santos in der Nähe von SP ist z.B eine Hafenstadt über die sehr viele Schiffe abgewickelt werden. Bedenke jedoch immer eines: In Brasilien bist Du der Ausländer und wirst es dementsprechend schwerer haben. Dafür hast Du aber auch bessere Qualifikationen als viele Deiner Mitbewerber auf einen Job. Vieles geht auch über Beziehungen. Da Dein Freund Musiker ist, wird er sicher entsprechende Kontakte haben....
Das mit der Liebe lässt sich rational eh nicht erklären. Ob nun jemand schwarz, weiss, gelb, blau oder sonst eine Farbe hat spielt keine Rolle. Ebenso sind Altersunterschied oder Nationalität nicht entscheidend, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht. Dazu ist aber ein Zusammenleben, z.B. für drei Monate sehr hilfreich. Du musst nicht alles in D aufgeben und kannst so prüfen, ob es wirklich beiden ernst ist.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon stefan - rio » Di 20. Jun 2006, 11:47

Hallo Judika
(habe meinen Beitrag faelschlicherweise einem Anderem zugeordnet...:() Sorry!!!!

Nach ueber 20 Jahren Leben und Arbeiten in Brasilien kann ich dir folgendes sagen:

1. SPRACHKURS (weil OHNE Portugiesisch geht NIX). Ist ja dasselbe bei einem Auslaender in D-Land, oder...???

2. Arbeiten OHNE Aufenthaltserlaubniss ist immer moeglich, aber sicher nicht in einer 'richtigen' (grossen?!) Firma wo du wenigstens ein wenig mehr verdienen koenntest.
Also Dokumente in Ordnung bringen, geht bei Dir aber nur mit Heirat.

3. Lohn: na wenn du als ungelernte, unausgebildete, nicht portugiesisch sprechende Aushilfe 500,00 - 600,00 R$ (= 180 EU) im Monat kriegst....dann hast Du Glueck gehabt!!!!
Von dieser Art Arbeitslosen gibt es aber Millionen die es immer noch fuer 10 R$ WENIGER als Du machen wuerden...!
(Nur als Hintergrund: letztes Jahr gab es bei einer Ausschreibung fuer Strassenkehrer In Rio ueber 130.000 (Hundert-dreissig-tausend) Bewerber, manche mit Hochschulabschluss.
ALSO: Keine grossen Hoffnungen machen.
(Ausnahmen bestaetigen die Regel)

4. Liebe: kommt und geht und dann stehst du da...!

Ich bin damals selber 3 mal nach Brasilien gefahren, davon 2 mal fuer 6 Monate, um zu sehen ob ich hier leben koennte.
Erst danach habe ich den Schritt gewagt (und bis Heute nicht bereut).

WICHTIG: ALLES, Wiederholung, ALLES ist in Brasilien ANDERST als in D-Land.
Vergiss die deutsche Greundlichkeit, Puenktlichkeit, dein Recht, nix funktioniert (beim 1.ten Mal). Puenktlichkeit, was ist das?
Burokratie bis zum Kotzen, Bestechung auf allen Ebenen und ohne Scheu, HOECHST gefaehrlich in den Gross-Staedten, Gesundheitswesen unter aller Sau (gestern stand in der Zeitung, dass eine 84 jaehrige Dame, nachdem sie ueber 14 STUNDEN, in der NOTAUFNAHME auf eine Annahme gewartet hatte, dann schlussendlich an Herzinfakrt GESTORBEN ist...!

Wenn du danach immer noch davon traeumst nach Brasilien zu gehen: Viel Glueck, aber lass die Tuer fuer die Rueckreise offen.


Ciao Stefan
Benutzeravatar
stefan - rio
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 12:33
Wohnort: Florianopolis - Brasilien
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Beitragvon gastbeitrag » Di 20. Jun 2006, 14:27

patecuco hat geschrieben:
Trotzdem , jeder Fall ist ein Einzelfall, generalisieren bringt gar nichts.


Ich will es noch einmal auf den Punkt zu bringen versuchen:

# Die Dame ist gerade mal 23,
# ihr Bekannter in den Vierzigern,
# ohne feste Bindung an den derzeitigen Aufenthaltsort, d.h. keine Familie im Hintergrund, daher Bereitschaft zum Umzug
# ebenfalls Ausländer in Brasilien
# wie sie selber schreibt, ein schwarzer Mann, mit entsprechenden beschränkten sozialen Möglichkeiten in Brasilien
# als Musiker ohne solide Finanzbasis
# lebt im Reggae-Drogen-Umfeld
# ihr fehlt eigenes Vermögen, berufliche Aussichten, Sprachkenntnisse,
# sie kennen sich noch nicht lange.

Also für mich ist die Aussage, es gebe, da es sich um einen Einzelfall handelt, gewisse Erfolgsaussichten, eine grobfahrlässige Verharmlosung. Ohne daß ich Böswilligkeit unterstellen kann.

Für mich ist jede positive Stellungnahme eine Gemeinheit, die das Mädel später ausbaden muß. Man muß schon sehr über Brasilien frustriert sein, um ihr dies anzutun.
Benutzeravatar
gastbeitrag
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Apr 2006, 21:34
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Di 20. Jun 2006, 15:59

Also für mich ist die Aussage, es gebe, da es sich um einen Einzelfall handelt, gewisse Erfolgsaussichten, eine grobfahrlässige Verharmlosung. ...Für mich ist jede positive Stellungnahme eine Gemeinheit, die das Mädel später ausbaden muß....

Kann man auch so sehen. Doch ich denke das Mädel hat das ja hier ins Forum gestellt, um auch ein paar verschiedene Meinungen zu hören...
Die Entscheidung trifft sie. Auch die Konsequenzen hat sie zu tragen. Da niemand in die Zukunft sehen kann, wir weder sie noch ihn persönlich kennen ist es natürlich schwer ein paar Tipps zu geben. Doch ich denke sie hat schon viele Infos bekommen (Sprache, Job, Probezeit, Leben in Brasilien, usw.) die ihr helfen ihre Meinung zu bilden.
Das Klischee mit dem schwarzen Drogen-Reggae-Typ der sich ein junges Groupie angeln will, finde ich gar nicht nett, insbesondere wenn das ein Gast sagt...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon judika1983 » Di 20. Jun 2006, 21:20

Oi severino und stefan

danke euch für die netten zeilen und danke für eure meinung...das ist mir viel wert, regt zum einen ja auch zum nachdenken an :-)
es wird nicht einfach werden aber ich denke ich werde mich mal erkundigen wie es in santos aussieht mit arbeit war vor drei wochen schon dort und habe mir unsere zweigstelle der firma angeschaut mal schauen habe heute noch mit meinem chef darüber gesprochen :-)

@gastbeitrag

ich möchte nicht unhöflich werden denn das ist nicht meine art aber vielleicht kennst du den satz: "wenn man keine ahnung hat von gewissen dingen sollte man sich ein wenig zurückhalten". ???
ich finde es gut wenn man hier seine meinungen sagt und man ehrlich ist das ist das was ich hier erwarte und warum ich hier um infos, hilfe, anregungen und meinungen bitte...
doch ich mag es nicht wenn man von dingen spricht von denen man keine ahnung hat...

1. reggae drogen umfeld
2. schwarzer mann ohne solide finanzbasis mit beschränkten sozialen möglichkeiten

bitte sei so nett und frage bevor du jemanden mit solchen dingen angreifst.

ich schätze alle meinungen und klar rechne und erwarte ich auch krritik das gehört nun mal dazu aber dieses niveau ist nicht okay wenn man darüber nicht urteilen kann.
klar gebe ich dir recht ich bin jung, klar habe ich kein vermögen auf der bank (sonst wäre ich nicht hier) aber wo ein wille da ein weg...

ich gebe severino da recht es war nicht nett
Einfach kann ja jeder!
Benutzeravatar
judika1983
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:20
Wohnort: am niederrhein
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon gastbeitrag » Di 20. Jun 2006, 21:40

Severino hat geschrieben:
Das Klischee mit dem schwarzen Drogen-Reggae-Typ der sich ein junges Groupie angeln will, finde ich gar nicht nett, insbesondere wenn das ein Gast sagt...


Liebe Judy,

# "schwarz, Reggae, jung" waren doch Deine Sachverhaltsangaben
# "Groupie angeln" war die liebevolle Ergänzung von Severino
# "Drogen" waren von mir, vielleicht nicht nett, aber auch falsch? :-)

judika1983 hat geschrieben:vielleicht kennst du den satz: "wenn man keine ahnung hat von gewissen dingen sollte man sich ein wenig zurückhalten". ???
ich finde es gut wenn man hier seine meinungen sagt und man ehrlich ist das ist das was ich hier erwarte und warum ich hier um infos, hilfe, anregungen und meinungen bitte...
doch ich mag es nicht wenn man von dingen spricht von denen man keine ahnung hat...


Liebe Judy, so richtig passen diese Sätze wohl nicht zusammen...

judika1983 hat geschrieben:
1. reggae drogen umfeld
2. schwarzer mann ohne solide finanzbasis mit beschränkten sozialen möglichkeiten

bitte sei so nett und frage bevor du jemanden mit solchen dingen angreifst.


zu 1. Also gut, liebe Judy, ich frage hier und jetzt: Nimmt Dein Herzblatt etwa keine Drogen, dann schreib es hier doch einfach - wenn es nicht unter Deinem Niveau ist.

Zu 2. Auch dies war keinesfalls als Angriff gemeint - und kann bei verständiger Sichtweise auch nicht als Angriff mißinterpretiert werden. Sag uns doch, ist es falsch?

judika1983 hat geschrieben:klar gebe ich dir recht ich bin jung, klar habe ich kein vermögen auf der bank (sonst wäre ich nicht hier) aber wo ein wille da ein weg...

ich gebe severino da recht es war nicht nett


Mädel, Du bist so verdammt unerfahren. Die Wirklichkeit ist nicht immer nett - erst recht nicht in Brasilien. Altbewährte Spruchweisheiten helfen Dir hier nicht weiter.

Denk doch nochmal nach!

Severino hat geschrieben:Kann man auch so sehen.


Danke!

Severino hat geschrieben:Doch ich denke das Mädel hat das ja hier ins Forum gestellt, um auch ein paar verschiedene Meinungen zu hören...


Ich würde mir wünschen, daß Du recht hättest. Glaub es aber nicht so ganz :-(
Benutzeravatar
gastbeitrag
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Apr 2006, 21:34
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon QoSKA » Di 20. Jun 2006, 22:25

Jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden.

@Gastbeitrag

Zunächst möchte ich dir zustimmen, dass für Judika in der Tat die Möglichkeit besteht, mit Ihrem Liebsten ins Fettnäpfchen zu treten. Ich sehe mich mit ihr in einer ähnlichen Situation und sicher haben wir beide von vornherein genug Angst davor, dass der Plan schief geht. Trotzdem sind wir ebend jung und glauben - ja, solche Leute gibt es tatsächlich - an diese eine Liebe.

Und es ist sicher nett gemeint von dir, sie zu warnen. Aber um deine Ratschläge annehmen zu können gehört für Judika mit Sicherheit:

a) ein angemessener Ton. Das bedeutet: Keine herablassenden Anreden (Liebe Judy/ Mädel), keine Verleumdungen/Klischees (Drogenmilieu)
b) Argumentation
c) Respekt vor dem Gegenüber.

Also. Denk _du_ am besten noch mal über deine Rhetorik nach, bevor du Judika vor dem Unglück bewahren möchtest.

LG, Saskia
Benutzeravatar
QoSKA
 
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jun 2006, 16:22
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon gastbeitrag » Di 20. Jun 2006, 22:38

QoSKA hat geschrieben:Jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden.

@Gastbeitrag

Zunächst möchte ich dir zustimmen, dass für Judika in der Tat die Möglichkeit besteht, mit Ihrem Liebsten ins Fettnäpfchen zu treten. Ich sehe mich mit ihr in einer ähnlichen Situation und sicher haben wir beide von vornherein genug Angst davor, dass der Plan schief geht. Trotzdem sind wir ebend jung und glauben - ja, solche Leute gibt es tatsächlich - an diese eine Liebe.

Und es ist sicher nett gemeint von dir, sie zu warnen. Aber um deine Ratschläge annehmen zu können gehört für Judika mit Sicherheit:

a) ein angemessener Ton. Das bedeutet: Keine herablassenden Anreden (Liebe Judy/ Mädel), keine Verleumdungen/Klischees (Drogenmilieu)
b) Argumentation
c) Respekt vor dem Gegenüber.

Also. Denk _du_ am besten noch mal über deine Rhetorik nach, bevor du Judika vor dem Unglück bewahren möchtest.

LG, Saskia


Liebe Saskia, mach Dir über mich überhaupt keine Sorgen. Mir geht es prächtig. Judy hat das Problem. Ich bin gespannt, ob bzw. was sie antworten wird.
Benutzeravatar
gastbeitrag
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Apr 2006, 21:34
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]