Wo die Liebe hinfällt... Brauch da mal Hilfe+Tips bitte...

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon Jacare » Fr 8. Sep 2006, 11:43

@Severino
Exactamente ! Judika ist ja noch jung und unabhängig. Sie soll sich in BR mal umschauen, die Lage peilen und entscheiden. Sollte es nicht hinhauen, findet sie sicher mit dem Beruf wieder einen Job in D und sollte es in BR funktionieren um so besser. :wink:

LG
Jacare
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jacare » Fr 8. Sep 2006, 13:04

Oi, Judika !
Wollte noch was zu obiger Antwort ergänzen. Ja, sersuchen auf alle Fälle aber bitte mit finanziellem Polster. Zumindest für die erste Zeit. Noch ein Tip. Wenn deine Arbeitsstelle eigentlich ganz ok. ist, dann kannst Du ja mal deinen Chefe nach 1 Jahr unbezahltem Urlaub oder Freistellung fragen. Werde das im übrigen auch so machen. Ein Freund von mir hat´s so gemacht als er mit seiner Familie nach BR ging um es zu versuchen. Hat leider aus finanziellen Gründen nicht geklappt (da sind wir doch wieder beim Thema :wink: ) und er war im nachhinein heilfroh nicht auch noch seinen Job hingeschmissen zu haben.
LG
Jacare
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Beitragvon judika1983 » Sa 9. Sep 2006, 10:27

Hallo Zusammen

@severino, ja da hste ganz recht was die sache mit dem lebenskünstler angeht dazu muss man ja auch sagen er war vor 10 jahren ebenfalls ausländer in BR und es hat auch geklappt... :-)

@Jacare, danke für deinen rat, ich bin für alle meinungen hier offen denn ich sehe es nun mal so es ist besser sich positive und gerade auch negative dinge an zu hören bevor man einen schritt wagt der das ganze leben verändert und da sind erfahrungen und ratschläge anderer die sich unskennen, die erfahrung schon hinter sich haben genauso wichtig wie ratschläge tips und alles was dazu gehört...

@pimenta, na das habe ich ja gerad anders gehört, die dame beim standesamt sagte mir alle dokumente von ihm (er ist ja kein brasilianer sonder guyaner und hat ja auch andere dokumente) müssen hier in D ins deutsche übersetzt werden und gehen dann zum landesgericht nach düsseldorf zur überprüfung das würde 6-8 wochen dauern und danach wenn alles ok ist können wir einen termin machen... mhhh alles komisch
:crazy:
das die nicht übersetzt werden müssen ist mir neu, die können das doch sonst gar nicht nachvollziehen oder?

dank euch für eure netten ratschläge
lg
judika
Einfach kann ja jeder!
Benutzeravatar
judika1983
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:20
Wohnort: am niederrhein
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Pimenta Bueno » So 10. Sep 2006, 08:26

judika1983 hat geschrieben:@pimenta, na das habe ich ja gerad anders gehört, die dame beim standesamt sagte mir alle dokumente von ihm (er ist ja kein brasilianer sonder guyaner und hat ja auch andere dokumente) müssen hier in D ins deutsche übersetzt werden und gehen dann zum landesgericht nach düsseldorf zur überprüfung das würde 6-8 wochen dauern und danach wenn alles ok ist können wir einen termin machen... mhhh alles komisch
:crazy:
das die nicht übersetzt werden müssen ist mir neu, die können das doch sonst gar nicht nachvollziehen oder?


Da hast du mich falsch verstanden: Übersetzt werden müssen die auf jeden Fall - nur wo das passiert, spielt keine Rolle (kannste auch in Timbuktu machen lassen), solange ein deutsches Konsulat bestätigt, daß die Arbeit von einem Übersetzer gemacht wurde, der bei diesem Konsulat registriert ist. Aber wahrscheinlich wird es dir weniger Kopfschmerzen bereiten, wenn du die Dokumente wirklich in Deutschland übersetzen läßt. Insbesondere da dein Zukünftiger ja auch noch ein in Brasilien lebender Ausländer ist. Das macht die Geschichte noch etwas komplexer.
Benutzeravatar
Pimenta Bueno
 
Beiträge: 187
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:07
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon judika1983 » So 10. Sep 2006, 20:17

Oi Pimenta,

na das stimmt da habe ich dich wohl wirklich falsch verstanden... sorry
naja ich muss mal schauen, wollte noch mal beim standeamt nachfragen die haben bestimmt eine liste vorliegen oder können mir namen nennen von übersetzern die anerkannt sind... ist auf jeden fall einfacher als in BR da gebe ich dir recht, denn wenn er es dort machen lässt kommen bestimmt schwierigkeiten bei meinem glück und die erkennen das dann hier nicht an...
und dann stehen wir da mit unserem glück :wink:
Einfach kann ja jeder!
Benutzeravatar
judika1983
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:20
Wohnort: am niederrhein
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon gerd » Mo 11. Sep 2006, 12:58

hi,

zur Anerkennung von Übersetzungen müssen diese von einem anerkannten Übersetzer (auch die Brasilianer wissen, wie man Listen anfertigt...) gemacht worden sein und zusätzlich auf dem deutschen Konsulat in Brasilien (in eurem Fall wahrscheinlich Sao Paulo) legalisiert worden sein. Das kostet noch mal extra, ist aber nicht die Welt.

Es kommt euch hier zugute, dass er sich in SP aufhält, da viele dieser Übersetzer dort auch hier auf Listen abgerufen werden können.

gerd
Benutzeravatar
gerd
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 26. Jan 2006, 22:09
Wohnort: Nürnberg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon judika1983 » Mo 11. Sep 2006, 19:19

Hallo

also jetzt verstehe ich glaube ich nur noch Bahnhof...
Er kommt mit seinen Dokumenten nach Deutschland im Oktober und wir müssen die hier von einen Übersetzer übersetzen lassen der beim Landesgericht Düsseldorf eingetragen ist, so wurde es mir gesagt und danach können wir das Aufgebot bestellen, anschließend gehen die Dokumente nach Düsseldorf zur überprüfung und dann ist der Drops gelutscht ;-) hoffe ich mal....
Aber habe heute z.b. von einer Freundin erfahren das es fünf Sprachen gibt die nciht übersetzt werden müssen und anerkannt werden müssen, z.b. beim Aufgebot bestellen und darunter fällt wohl auch Englisch, ist wohl so als Weltsprache... Ja und ein Teil seiner Dokumente, bis auf die permanencia und die ledigkeitsbescheinigung, sind ja auf englisch...
naja ich glaub ich muss die nette Dame vom Standesamt noch mal anrufen ;-)
Einfach kann ja jeder!
Benutzeravatar
judika1983
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:20
Wohnort: am niederrhein
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon judika1983 » Sa 23. Sep 2006, 01:11

Hallo Zusammen,

bräuchte mal eure Hilfe, ich bräuchte eine adresse von einem Notar in Sao Paulo. kann mir jemand einen nennen der dafür zuständig ist.
Die Dame die die Dokumente für die Hochzeit übersetzt sagte mir mein freund soll zusammen mit einem freund zu einem notar in sao paulo gehen, der dann ein schreiben aufsetzt das er nicht verheiratet ist zusammen mit seiner adresse und den angaben von der permanencia und passport. dieses unterschreibt er dann und auch sein freund der das bezeugt ...
das brauchen wir um das aufgebot zu bestellen, das gilt als ledigkeitsbescheinigung aus brasilien wenn wir das hier übersetzten lassen. (sonst haben wir gott sei dank alles zusammen glaub ich ;-) )
Könnt ihr mir weiterhelfen es eilt ein wenig da er mitte oktober kommt und wir dann das aufgebot bestellen wollen und ohne dieses schreiben geht es leider nicht da sonst kein nachweis erbracht werden kann über eine "nicht" bestehende Ehe...

Ich dank euch ganz lieb
Judika
Einfach kann ja jeder!
Benutzeravatar
judika1983
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:20
Wohnort: am niederrhein
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Cross Bone » Sa 23. Sep 2006, 02:40

ich wünsch euch viel glück, von herzen...bin gerad nur am auschecken der Möglichkeiten und es kommt schon so viel !&@*$#!, das es einen das Herz zerreist! Wenns bei mir nicht klappt dann zumindest bei anderen
Benutzeravatar
Cross Bone
 
Beiträge: 116
Registriert: So 24. Jul 2005, 12:21
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Mo 25. Sep 2006, 10:31

Oi Judika,
Adresse habe ich in SP nicht. Aber das macht man auf dem cartório. Ich musste damals in Pernambuco aber zwei Zeugen mit allen Ausweisen dabei haben. Ist eine Sache von einer knappen Stunde, wenn alle ihre Ausweise, CPF, usw. dabeihaben...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]