Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » So 9. Nov 2014, 14:11

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Es ist immer einfach über Pflegeheime und dem Personal zu lästern. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass oft unqualifiziertes Personal gesucht wird, weil es einfach billiger ist. Hinzu kommt dann noch die fehlende Aus- und Weiterbildung durch die Altenpflegeheime. Außerdem lassen viele Senioren ihren Frust am Personal aus und benehmen sich wie kleine Kinder. Da wird das Personal beschimpft, mit Essen beworfen und man kackt und pisst mit Absicht alles voll. Traurig auch die Hinterbliebenen. Viele kommen nicht um zu fragen, wie sich ihre Mutter oder ihr Vater in den letzten Tagen gefühlt hat, oder sich beim Personal zu bedanken, sondern fragen nur nach zurückgebliebenen Wertgegenständen und Geld. Oft wird dann noch gesagt, dass die Möbel etc zum Sperrmüll entsorgt werden können. Interesse an die Verstrobenen gleich Null.



Hallo BrasilJaneiro,

da hast Du was falsch verstanden, wollte nicht über Pflegepersonal lästern, denn ich personlich habe größten Respekt vor diesen Menschen. Ich selber hab ja 10 Jahre lang meinen schwerstbehinderten Bruder nach seinem Unfall gepflegt und jetzt pflege ich meine Demenzkranke Oma, wie ja viele hier schon mitbekommen haben :mrgreen: und deshalb weiss ich ganz genau, was es heißt jemanden zu pflegen.

Aber ich denke für einen Beruf in der Pflegebranche muß man geboren sein und das mit Herz machen können. Ich denke das vielen in der heutigen Arbeitswelt gar nichts anderes übrig bleibt, sich in eine Branche umzubilden, wo händeringend Arbeitskräfte gesucht werden. Und in den Pflegeberufen ist das eben so. Jetzt ist nur die Frage, ob viele dieser Menschen überhaupt für den Beruf geeignet sind. Denn das kann nicht jeder verschmutze Menschen, Toiletten, Kleider usw. zu waschen.

Dann schreibst Du, das viele alte Menschen böse sind und den Pflegekräften das leben schwer machen. Du magst sicher in wenigen Fällen Recht haben, aber meistens ist es wie z.B. bei meiner Oma, die Demenz, die die alten Menschen so verändert und böse erscheinen lassen. Die Menschen können da gar nichts dafür. Meine Oma war ein Leben lang einer der liebsten und hilfsbereitesten Menschen die es gibt. Heute ist es so, das sie von einer Sekunde auf die andere umschaltet und böse werden kann. Sie muß extra Medikamnete nehmen, um das einzudämmen. Das war für mich am Anfang unverständlich, weil ich mich mit Demenz überhaupt nicht auskannte. Heute, wo ich informiert bin kann ich damit umgehen und weiss auch richtig zu reagieren.


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon Regina15 » So 9. Nov 2014, 15:47

Was sollen bitteschön Deutsche in einem brasilianischen Altenheim, auch wenn es von Deutschen geplant wurde? Es gibt vielleicht ein paar wenige, die auch Familie in Brasilien haben, aber das dürfte die Minderheit sein. Dann sitze ich dort im goldenen Käfig, Ausflüge zu gefährlich. Umwelt nur auf portugiesisch...Schwierigkeiten mit dem Klima, ärztliche Versorgung??? Utopisch
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 824
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1149 mal
Danke erhalten: 477 mal in 290 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Urs

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon moni2510 » So 9. Nov 2014, 16:34

Brasilien ist ein Land, das meiner Ansicht nach bisher etwa 0% darauf vorbereitet ist, dass auch dort die Menschen immer älter werden und dann mit entsprechenden Wehwehchen unterwegs sind.

Ein Altersheim in Brasilien ist ein Gefängnis... wenn du nicht mehr gut zu Fuss bist, dann ist Brasilien das letzte Land, wo ich persönlich mit meinem Rollator über Stock und Stein, fehlende Absenkungen an den Gehnsteigen und riesengrossen Schlaglöchern rattern möchte. Dazu die allgegenwärtige Rücksichtslosigkeit.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2969
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 305 mal
Danke erhalten: 761 mal in 521 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » So 9. Nov 2014, 16:48

Regina15 hat geschrieben:Was sollen bitteschön Deutsche in einem brasilianischen Altenheim, auch wenn es von Deutschen geplant wurde? Es gibt vielleicht ein paar wenige, die auch Familie in Brasilien haben, aber das dürfte die Minderheit sein. Dann sitze ich dort im goldenen Käfig, Ausflüge zu gefährlich. Umwelt nur auf portugiesisch...Schwierigkeiten mit dem Klima, ärztliche Versorgung??? Utopisch



Hallo Regina,

was machen dann Deutsche in Thailand in einem Altenheim ?

Ich sprach von Lebensqualität z.B. durch mehr Kaufkraft von Leistungen im Ausland oder auch keinen Winter.
Willst Du behaupten das Senioren in einem Altenheim nicht noch mehr eingesperrt sind, wenn die Angehörigen sich net kümmern. Ich kann jeden Tag sehen wie glücklich die alten Menschen sind, wenn sie draußen sitzen können in der Wärme, im Schatten, denn hab ein Altenheim genau gegenüber von mir. Und in den Wintermonaten ? eingesperrt de verdade.

Die Senioren, die in Thailand in dieser Reportage interviewt wurden, sagten selber, das sie viel mehr Lebensqualität hätten als in Deutschland. Auch die Pflegerinnen seien viel menschlicher als in Deutschland. Die Senioren waren so begeistert von diesem Altersheim, das sie sagten, sie wollen da nimmer weg. Das waren auch Rentner, die selber kaum Geld hatten und aus Kostengründen sich fürs Ausland entschieden hatten.

Warum bitte sind denn Ausflüge zu gefährlich ? Geht doch net immer von Eurem Sao Paulo oder Rio oder sonstigen Großstädten aus. Ich gehe seit über 10 Jahren nach Brasilien und hatte persönlich nie Momente, in denen ich mich bedroht fühlte.

Außerdem hab ich geschrieben, das ich mir ein Altersheim vorstelle, in dem die ärztliche Versorgung gesichert ist.

Da ich selber von solchen großen Projekten keine Ahnung habe, hab ich einfach in die Runde gefragt, ob sich jemand vorstellen kann, ob so etwas überhaupt von den monatlichen Kosten im Vergleich zu den Einnahmen realisierbar wäre.

Und glaub mir, das Altersheim wäre voll von Deutschen.

Die Rentner
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » So 9. Nov 2014, 17:03

moni2510 hat geschrieben:Brasilien ist ein Land, das meiner Ansicht nach bisher etwa 0% darauf vorbereitet ist, dass auch dort die Menschen immer älter werden und dann mit entsprechenden Wehwehchen unterwegs sind.


Richtig moni und genau aus diesem Grund wäre es doch sicher ein voller Erfolg von null Prozent vorhanden anzufangen anstatt schon 100 Prozent vorhanden, oder ? Genau das ist ja der springende Punkt, was kann geschäftlichen Erfolg haben ? etwas was total bescheiden, oder gar nicht vorhanden ist. Denn schließlich spielt ja das kaufmännische eine sehr wichtige Rolle, um so was ins Leben zu rufen und auch zu halten.

Ein Altersheim in Brasilien ist ein Gefängnis... wenn du nicht mehr gut zu Fuss bist, dann ist Brasilien das letzte Land, wo ich persönlich mit meinem Rollator über Stock und Stein, fehlende Absenkungen an den Gehnsteigen und riesengrossen Schlaglöchern rattern möchte. Dazu die allgegenwärtige Rücksichtslosigkeit.


Schau Dir mal die Altesheime an wiviel Prozent gar nicht mehr spazieren laufen können, sondern nur noch die verstunkenen Wände ihrer einsamen Zimmer oder Heime anzustarren. Bei mir in der Gegen wurden an einer stark befahrenen Hauptstraße 3 Altersheime nebeneinander genaut, null Garten, null Balkon. Jetzt frage ich Dich ist man da nicht eingesperrt ?

Andere Frage glaubst Du, dass sich die Lage unserer Senioren nicht noch mehr verschlechtert, denn es ist ja allgemein bekannt, dass das vorhandene System in Zukunft nicht mehr funktionieren kann, mit fehlendem Nachwuchs.

Also was ist denn so abwegig daran, ein Altersheim, das es so noch nicht gibt, dort zu errichten ?

Ich finde das nicht so abwegig wie zu behaupten, das wir in ein paar Jahren schon im Weltall wohnen könnten, so wie es eine Firma schon plant und auch schon anfängt, Behausungen da hochzuschießen :-)

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » So 9. Nov 2014, 17:11

Hallo Moni,

ich denke, Dich an den Gedanken zu bringen oder zu gewöhnen ist eher unmöglich :mrgreen: da Du ja Deine Meinung über Brasilien bevor Du endgültig zurückgeflogen bist sehr deutlich klar gemacht hast :mrgreen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon moni2510 » So 9. Nov 2014, 17:26

dann mal zum rein finanziellen, das ist eine Totgeburt. Du musst horrende Zinsen bezahlen, um das Ding zu bauen und dann irrwitzige Gehälter ... Ganz zu schweigen, dass der ganze Genehmigungsprozess einen sicher um den Verstand bringen würde.

Und mit einfühlsam und so haben es die Brasilianer nicht so. Hab zuviele solche priv. Altenpflegerinnen in Rio erlebt. Denen ist es schlicht und ergreifend !&@*$#! egal. Da wird der Rolli an den Strand geschoben. Da hocken sie da und die gesamten Pflegerinnen ratchen. Was der alte Mensch will, vollkommen egal...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2969
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 305 mal
Danke erhalten: 761 mal in 521 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Regina15

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » So 9. Nov 2014, 18:19

moni2510 hat geschrieben:dann mal zum rein finanziellen, das ist eine Totgeburt. Du musst horrende Zinsen bezahlen, um das Ding zu bauen und dann irrwitzige Gehälter ... Ganz zu schweigen, dass der ganze Genehmigungsprozess einen sicher um den Verstand bringen würde.

Und mit einfühlsam und so haben es die Brasilianer nicht so. Hab zuviele solche priv. Altenpflegerinnen in Rio erlebt. Denen ist es schlicht und ergreifend !&@*$#! egal. Da wird der Rolli an den Strand geschoben. Da hocken sie da und die gesamten Pflegerinnen ratchen. Was der alte Mensch will, vollkommen egal...



Hallo moni,

ich kenne die Zinsen in Brasilien zwar nicht so gut, aber ich weiss das manche Zinsen schon eine Schweinerei sind.

Deshalb sprach ich ja auch von deutschen Investoren, denn viele Großprojekte werden ja durch Investoren und nicht durch Banken finanziert. Aber warum sollten die Gehälter so hoch sein, denn das ist doch genau das, was in Brasilien eben noch viel billiger ist, als bei uns.

Jedoch kenne ich die Art von Pflegepersonal in Brasilien nicht. Aber auch das denke ich, läßt sich mit den richtigen Pflegeleitungen evtl. verbessern, denn das man den brasilianischen Angestellten immer auf die Finger schauen muß, ist leider traurige Wahrheit.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon Regina15 » So 9. Nov 2014, 20:00

Pedrinho,
du bist für mich ein Träumer, der eigentlich nur seine eigenen Träume und Wünsche bestätigt haben will.
Da du nach Brasilien willst, versuchst du alles darauf hinzubauen und alle Gegenargumente schlägst du in den Wind.
Ich kenne die Filme aus Thailand und fand sie nicht so optimistisch wie du.
Die Pflegerinnen meistens sehr nett (Fernshen war dabei, also ein paar Abstriche), kaum eine sprach wirklich englisch!
Leute mit Rheuma, bitte ab in die Wärme. Für viele Nordeuropäer wäre es zu warm.
Für mich ist es keine Option, für meine Mutter, Tanten absolut keine Option. Sie wären entwurzelt.
Auch ich möchte nicht ins Altersheim nach Brasilien, obwohl ich das Land liebe.
Bleib auf dem Teppich. Keiner finanziert so etwas. Kaum einer kann es sich leisten und wer es sich leisten kann, geht in ein Tophaus in Deutschland z.B. nach Hamburg mit Blick auf die Elbe.
Du hast deine Meinung, ich die meine. Ich empfinde es als empörend, wie du die Menschen einschätzt, die hier in deutschen Einrichtungen arbeiten. Ich kenne keine stinkenden Zimmer, sondern durchaus engagiertes Personal.
Es gibt vielerlei Angebote und nicht nur eine pflegerische Versorgung. Auch unsere Einrichtungen haben sich weiterentwickelt.
Ich persönlich werde mich, wenn ich nicht mehr gut selbständig leben kann, in so eine Einrichtung begeben.
Nur in Brasilien oder Thailand unter einer Palme in der Sonne sitzen wäre mir zu wenig.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 824
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1149 mal
Danke erhalten: 477 mal in 290 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
sonhador

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon amazonasklaus » So 9. Nov 2014, 21:00

Wenn der TE an die Geschäftsidee glaubt, soll er's eben probieren. Warum denn nicht. Gab's doch, glaub ich, schon mal einen im Forum, der auf seinem Sítio in Bahia etwas ähnliches vorhat.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]