Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon moni2510 » Di 11. Nov 2014, 19:20

du lieber Pedrinho könntest aber genausogut aufhören, hier das billige Landleben anzupreisen. Ich war im Juli in Interior von Bahia und das war alles andere als billig da.

Es sind halt verschiedene Ansprüche an das Leben, verschiedene Lebenswelten... im Arbeitsleben, Rentner, Sohn oder Tochter oder oder oder. Für jeden gelten andere Voraussetzungen.

Gut bezahlte Jobs gibts halt nur in grossen Städten und da sind die Lebenshaltungskosten wahnsinnig hoch. Das ist mein Fazit als Angestellter in Brasilien.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2969
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 305 mal
Danke erhalten: 761 mal in 521 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
cabof, Regina15

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Di 11. Nov 2014, 19:47

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Pedrinho

Ich weis nicht ob du es nicht merkst aber so langsam nimmst du dieses Forum wieder zu ernst und regst sich über Leute auf, die dein Spiel mitmachen und auf teilweise recht "seltsame" Anfragen in halbwegs lockerer und lustiger Form antworten.


Oi Trem,

ich rege mich nicht über alle Leute auf, sondern über die hochnäsigen und Diejenigen, die meinen sie wären was wichtigeres.


Das du dich da oft dem Verdacht aussetzt, Troll-Geschichten in die Welt zu setzen, nimmst du ja damit in Kauf. Und was du mit Oma und Kind geplant hattest, wird dich in diesem Forum sicher noch lange verfolgen.


Du hast es bis heute nicht kapiert, das ich das Thema schrieb, um Meinungen einzuholen, nicht um irgendwelche Pläne zu verwirklichen oder sein zu lassen. Eben weil ich Brasilien kenne war das Thema für mich sehr wichtig.

Mich persönlich hat Dein Thema auch überhaupt nicht interessiert, das Du wieder zurück nach Deutschland bist, aber deshalb hab ich noch lange nicht dran rumgestänkert.

Und hör auf, an Usern rumzumäkeln, die andere Ansprüche an Brasilien und an das Leben allgemein stellen. Ob einer 10.000 Reais als Mindestausstattung für ein Leben in Brasilien ansetzt oder mehr ist seine persönliche Sache. Und wenn du meinst, dass es bei dir mit weniger geht, ist ja ok, aber andere sind nicht alle Aussteiger auf niedrigem Niveau, die in der Strandhütte leben wollen.


Jetzt machst genau Du das, was Du mir vorwirfst, es ist mir völlig wurscht wer wie und wo lebt, mir geht es aber auf den Geist, das Ihr, die so einen hohen Lebensstandard habt, meint, das alle dieses Geld bräuchten, um in Brasilien leben zu können. Beispiel, war doch vor kurzem der junge Kerl der für 6000 Rs monatlich in Sao Paulo arbeiten sollte, was macht Ihr, macht ihm das völlig madig. Ich habe vor kurzem mit einer bekannten Brasilianerin gesprochen die in Sao Paulo aufgewachsen ist und eine sehr gestandene Geschäftsfrau ist, selbst die hat darüber gelacht und gesagt, klar wer so ein Leben braucht.

Und wenn einer über Brasilien schreibt, weil er lange dort mitten drin lebt oder gelebt hat und nebenbei hundert sinnvolle informationsgeladene Beiträge geschrieben hat, dann schenke ich diesen Leuten mehr Glauben als andere, die zum Beispiel von Thema zu Thema hüpfen, und nix davon jemals realisiert haben bzw. seit Jahren von einer Auswanderung träumen. Und echte Infos kommen da auch nicht.


Ich habe hier öfters mal gesagt, das es hier tolle Infos und Hilfen gibt.
Aber viel öfter leider auch das Gegenteil

Lustig auch Leute, die in Brasilien gelebt haben, aber Meinungen äußern, die so klingen, als wären sie höchstens mal als Tourist in Brasilien gewesen.


Gerade Du Trem gehörst für mich zu denen, für die es sowieso nur die eigene Meinung gibt.
Ich habe eben meine Meinung und es ist mir eigentlich wurscht, was Du davon hälst.

Wenn dann erfahrene Leute so was mal kommentieren, machst du dich lächerlich, wenn du diese als "hohe Herren" bezeichnest, das ist kein Forum, in dem nur Aussteiger-Typen und Auswandererträumer rumgeistern. Ich wundere mich manchmal, dass man sich die Zeit nimmt, sich mit solchen Themen, wenn dann auch ein wenig spaßig, zu beschäftigen.


Genau dieses hochnäsige Gehabe meinte ich, vielen Dank für den Kommentar Trem. Denn genau Du steigst doch nur von Deinem Thron herab, wenn Du mit Deinem Wissen, was unbestritten vorhanden ist, hier punkten und Dich äußern kannst.

Allein Deine Bezeichnung, für die sogenannten Aussteiger-Typen und Auswandererträumer zeigt doch Deine hochnäsige Art. Was macht denn einen Aussteiger schlecht, nur weil er keinen Bock hat wie Du zu leben oder sich den Zwängen des heutigen Lebens nicht unterwerfen möchte oder auch nur frei sein will. Also mir sind solche Menschen, die meistens auch unheimlich tolerant sind, hundert Mal lieber, als Menschen wie Du. Und was ist an Menschen schlecht, die Träume haben, diese aber net verwirklichen können, aus welchen Gründen auch immer. Ich persönlich träume lieber, als das ich meine Großmutter im Stich lasse oder meinen Sohn nach Brasilien schleife.

Einen Spaß oder einen Witz oder auch nur mal Blödsinn zu schreiben kommt von Dir nie. Kleiner Tip, so was tut auch nicht weh. :mrgreen: Mehr Späße hier, würden das ganze Forum besser machen.

Ich vergleich Dich mal mit dem User, mit dem ich am Anfang, den größten Zoff hatte, BrasilJaneiro. BrasilJaneiro weiß genau wie Du sehr viel und hat oft gute Tips auf Lager. Im Gegensatz zu Dir, lässt er aber auch ab und an mal einen raus, bei dem man einfach mal lachen kann oder schreibt auch mal nur einen lustigen Mist, der alles mal auflockert.
Auch antwortet er auf Themen, die evtl. nicht so seinen Vorstellungen entsprechen, aber er macht mit. Du, wie gesagt, wenn Du einen raushauen kannst, um Dank zu erhalten.

Kann man denn in einem Forum nicht einfach auch rumblödeln Spaß machen, Leute kennenlernen, mit denen man sich evtl. auch mal zum churrasco trifft etc. Mit Dir würde ich mich im Leben nicht treffen wollen, weil Du mir einfach viel zu arrogant bist und das soll jetzt keine Beleidigung sein, aber ich denke einfach so.

Du bist so ein Grenzfall, manche Beiträge sind einfach nicht schlüssig, bei anderen passt es nicht und ich kann nur den Kopf schütteln über solche "konstruierten" Probleme.
Pass also auf, dass die Leute nicht die Lust verlieren, sich weiter mit deinen Beiträgen zu beschäftigen. Würde ich das alles so ernst nehmen, wäre ich schon lange nicht mehr dabei. Also übertreibe es nicht.


Und noch eine Herabsetzung. Es ist mir auch im realen Leben relativ wurscht, wer mich mag und wer nicht. Die Menschen, die mich kennen, wissen wie ich bin. Die Menschen die mich net mögen, sollen es bleiben lassen und das ist hier nicht viel anders.

Wenn für Dich irgendwas net schlüssig ist, darfst mich gernen fragen, bin sehr gesprächig :mrgreen:


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon Colono » Di 11. Nov 2014, 20:09

moni2510 hat geschrieben:. Ich war im Juli in Interior von Bahia und das war alles andere als billig da.


Recife ist ebenfalls teuer.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Di 11. Nov 2014, 20:20

moni2510 hat geschrieben:du lieber Pedrinho könntest aber genausogut aufhören, hier das billige Landleben anzupreisen. Ich war im Juli in Interior von Bahia und das war alles andere als billig da.


Hallo moni,

ai ai ai warum lest Ihr denn einfach nicht richtig. Wo habe ich denn bitte geschrieben, das "ganz" Brasilien billig und günstig ist ? Ich habe lediglich beanstandet, das "ganz" Brasilien hier "meistens" als teuer bezeichnet wird, was überhaupt nicht stimmt.

Es sind halt verschiedene Ansprüche an das Leben, verschiedene Lebenswelten... im Arbeitsleben, Rentner, Sohn oder Tochter oder oder oder. Für jeden gelten andere Voraussetzungen.


Genau das habe ich doch geschrieben und nichts Anderes. Aber hier wird doch immer geschrieben das man so viel Geld braucht, um in "Brasilien" zu leben. Ich würde ja nichts sagen, wenn dann konkretisiert wird in Rio oder Sao Paulo ist es teuer, was ja auch ohne Zweifel die Wahrehit ist.

Gut bezahlte Jobs gibts halt nur in grossen Städten und da sind die Lebenshaltungskosten wahnsinnig hoch. Das ist mein Fazit als Angestellter in Brasilien.


Tja das Eine hat leider das Andere meistens zur Folge


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Di 11. Nov 2014, 20:26

Colono hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:. Ich war im Juli in Interior von Bahia und das war alles andere als billig da.


Recife ist ebenfalls teuer.



Hab nichts anderes geschrieben und trotzdem kannst Du Recife nicht mit Sao Paulo vergleichen. Vielleicht ein kleiner Teil, wie Boa Viagem, Piedade oder Candeias von Recife ist so hochpreisig wie Rio oder SP.

Außerdem ist Recife erst so teuer geworden, als der neue Hafen Suape gebaut wurde.

Wie gesagt, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Di 11. Nov 2014, 22:08

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Pedrinho


Wenn dann erfahrene Leute so was mal kommentieren, machst du dich lächerlich, wenn du diese als "hohe Herren" bezeichnest, das ist kein Forum, in dem nur Aussteiger-Typen und Auswandererträumer rumgeistern. Ich wundere mich manchmal, dass man sich die Zeit nimmt, sich mit solchen Themen, wenn dann auch ein wenig spaßig, zu beschäftigen.



Hallo Trem,

wollte zu den paar Zeilen nochmal kurz was loswerden ( hoffe es wird kurz :mrgreen: )

Du schreibst ja selber, das es Dir zu blöd ist, Dich mit vielen Themen zu beschäftigen, oder herabzulassen.

Jetzt frage ich Dich mal ganz direkt, was würde diesem Forum gut tun ?

Meinst Du nicht, dieses Forum wäre schöner, wenn mehr Leute hier Fragem stellen würden ?

Meinst Du nicht, es wäre schöner , wenn hier bissl mehr persönliche Gespräche vorhanden wären ?

In meinen Augen ist das der Sinn eines Forums. Hier sollten sich Leute treffen, die alle die gleichen Interessen und Vorlieben haben, nämlich das Interesse an Brasilien. Sollte da net einer genau so willkommen sein, der nur blöd gesagt fragt, welche Währung Brasilien hat ? Oder einfach jemand, der eine Geschichte über Brasilien erzählen will ?

Für mich, würde das dieses Forum bereichern.

Und ich nenne gewisse Leute hier hohe Herren, weil ich sie für hochnäsig halte.
Meistens reagieren ja auch die richtigen, angesprochenen Personen auf solche Aussagen (getroffene Hunde bellen) :mrgreen:

Ich finde es sehr schade, das nicht genau die Personen hier, die so viel Erfahrung mit Brasilien haben oder schon so lange hier im Forum sind, auch mal Themen eröffnen, um evtl. mehr Leute hier ins Forum zu bringen. Stattdessen werden Leute abgewertet, weil sie Themen posten, die den hohen Herrschaften nicht passen.


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon Regina15 » Mi 12. Nov 2014, 06:54

Pedrinho,
langsam gehst du auf den Wecker (du liebst ja saloppe Sprüche). Hast du so wenig Selbstbewusstsein, dass du hinter jedem der etwas mehr besitzt einen hohen Herrn, Arroganz und Intoleranz vermutest?
Alle, die nicht deinen Gedankengängen so folgen wie du es gerne hättest, bezeichnest du als Analphabeten (kannst du nicht lesen, von dir häufig benutzt). Mach mal halblang. Ich sehe hier niemanden, der es nötig hat nach "Danke" zu heischen.
Auf welchem Ross sitzt du, dass du dir anmaßt über Leute zu urteilen, die du nicht kennst. Du bezeichnest die Mittellosen oder Leute mit wenig Einkommen als tolerant. Sei da mal vorsichtig, denn es sind auch nur Menschen und es gibt in allen Bereichen tolerante und intolerante Leute. Gerade gibst du das beste Beispiel von Intoleranz. Rundumschlag hohes Einkommen= Intoleranz.
Ich jedenfalls würde mich gerne mit Trem und auch anderen zum Bierchen treffen.
Hingegen würde ich Auswanderer bei mittellosen Deutschen, die ihre Hilfe gegen Geld anbieten, zur Vorsicht raten. Gerade im Nordosten hatten wir hier im Forum Leute, die abzocken wollten.
Ich selber durfte in jungen Jahren auch so eine Erfahrung machen.
Hier im Forum ist jeder willkommen!
Wenn nicht so viel geschrieben wird, liegt es u.a. auch daran, dass viele arbeiten müssen und sie keine Zeit haben oder dass sie in ihrer Freizeit lieber etwas anderes machen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 826
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1150 mal
Danke erhalten: 477 mal in 290 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon Brazil53 » Mi 12. Nov 2014, 09:49

Regina15 hat geschrieben:Pedrinho,
Du bezeichnest die Mittellosen oder Leute mit wenig Einkommen als tolerant.


Das ist ein gutes Beispiel, dass gerne gelesen wird was man lesen möchte.

Geschrieben wurde:
Also mir sind solche Menschen, die meistens auch unheimlich tolerant sind, hundert Mal lieber, als Menschen wie Du


Meistens, heißt aber eindeutig, "nicht alle"...

Ich denke jeder kann und soll seine Meinung schreiben und dabei versuchen nicht zu "persönlich" zu werden. Und auch mit viel Zitaten ist es meistens hoffnungslos zu einem befriedigen
Ergebnis zu kommen, wie wir hier sehen.
Jeder Leser, der etwas länger dabei ist, sieht selber sehr schnell wer in welcher Schublade steckt.:mrgreen:
Trotz alledem ist der Informationsgehalt im Forum immer noch gut. =D>
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
pedrinho2405

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Mi 12. Nov 2014, 11:30

Regina15 hat geschrieben:Pedrinho,
langsam gehst du auf den Wecker (du liebst ja saloppe Sprüche). Hast du so wenig Selbstbewusstsein, dass du hinter jedem der etwas mehr besitzt einen hohen Herrn, Arroganz und Intoleranz vermutest?
Alle, die nicht deinen Gedankengängen so folgen wie du es gerne hättest, bezeichnest du als Analphabeten (kannst du nicht lesen, von dir häufig benutzt). Mach mal halblang. Ich sehe hier niemanden, der es nötig hat nach "Danke" zu heischen.
Auf welchem Ross sitzt du, dass du dir anmaßt über Leute zu urteilen, die du nicht kennst. Du bezeichnest die Mittellosen oder Leute mit wenig Einkommen als tolerant. Sei da mal vorsichtig, denn es sind auch nur Menschen und es gibt in allen Bereichen tolerante und intolerante Leute. Gerade gibst du das beste Beispiel von Intoleranz. Rundumschlag hohes Einkommen= Intoleranz.
Ich jedenfalls würde mich gerne mit Trem und auch anderen zum Bierchen treffen.
Hingegen würde ich Auswanderer bei mittellosen Deutschen, die ihre Hilfe gegen Geld anbieten, zur Vorsicht raten. Gerade im Nordosten hatten wir hier im Forum Leute, die abzocken wollten.
Ich selber durfte in jungen Jahren auch so eine Erfahrung machen.
Hier im Forum ist jeder willkommen!
Wenn nicht so viel geschrieben wird, liegt es u.a. auch daran, dass viele arbeiten müssen und sie keine Zeit haben oder dass sie in ihrer Freizeit lieber etwas anderes machen.



Hallo Regina,

wie ich sehe, lohnt es sich überhaupt nicht mit Dir zu diskutieren, denn Du liest entweder nicht richtig, oder liest und verdrehst das Geschriebene so, das es Dir in deinen persönlichen Kram passt.

Ich gehe jetzt auch nimmer auf das von Dir total Verdrehte und Geschriebene ein, da es sich bei Menschen wie Dir nicht lohnt, weil Du dann dies auch wieder so verdrehst, das nichts gescheites dabei rauskommt.

Ich kann nur sagen, das ich aber auch gar nichts so geschrieben habe, wie Du es hindrehst.

Und das hier viele nichts oder wenig schreiben weil sie arbeiten müssen und in der Freizeit besseres zu tun haben ist doch völliger Blödsinn. Schau Dir doch mal die Besucherzahlen der einzelnen Themen an und vergleiche Sie mit den geschriebenen Antworten, dann müßtest sogar Du merken, das dieses Zahlen weit auseinander gehen und Du mal wieder etwas geschrieben hast, ohne nachzudenken.

Und das ich Vielen hier auf die Nerven gehe ist mir bewußt, denn jemand der andere Menschen kritisiert und auch bis zum letzten dazu steht, eckt immer an. Ist bei mir auch im realen Leben so.

Ich habs oben schon mal geschrieben aber ich wiederhole mich gerne nochmal :mrgreen: wenn man gewisse Leute ansprechen will ( hohe Herren ) ist es immer wieder interessant, das sich dann auch genau diese angesprochen und angegriffen fühlen und zurückbellen (getroffene Hunde bellen) :mrgreen: funktioniert immer wieder.

So und jetzt ist auch dieses Thema für mich erledigt :mrgreen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Wohnanlage für Senioren in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Mi 12. Nov 2014, 11:58

Eines sollte ich vorneweg noch sagen: Unser Forum soll eine herzhafte Mischung aus Information, gegenseitiger Hilfe, Humor und Emotionen sein. Wir legen wert auf Liberalität, Toleranz, offene Diskussionen zu allen Themen und wünschen uns, dass man die Meinung der anderen Brasilienfreunde respektiert.

Vor allem aber wollen wir ein Maximum an Informationen, Unterhaltung und Spaß vermitteln. Dazu brauchen wir euch – die Forumsgemeinde !

Eins noch: Vielleicht sieht man sich ja mal ……. wo? Natürlich in Brasilien.

Euer Lemi



Ola gente,

das habe ich gerade noch durchgelesen, Dietmar hat freundlicherweise den ersten Beitrag nochmal verlinkt.

Ist das nicht genau das, was ich auch geschrieben habe ? , was diesem Forum fehlt, Humor, Spaß, Emotionen, neue Leute, eben Alle, die nur die kleinste Kleinigkeit mit Brasilien zu tun haben.

Macht Euch mal Gedanken, ob das noch im Sinne des Gründers hier abläuft.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]