Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon angrense » Di 10. Jan 2017, 20:28

GatoBahia hat geschrieben:In Berlin gibt es brasilianische Gastronomie, wäre zumindest ein Punkt der dafür spricht :idea:


in Düsseldorf und Köln auch! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon GatoBahia » Di 10. Jan 2017, 20:48

angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:In Berlin gibt es brasilianische Gastronomie, wäre zumindest ein Punkt der dafür spricht :idea:


in Düsseldorf und Köln auch! :mrgreen:


War zwei Jahre im Pott, danke aber Nein Danke :lol: Wobei die Grundfrage bestehen bleibt :shock:
In einer mittelgroßen beschaulichen Stadt leben oder eben wirklich in die richtige City :idea:
Vor allem unter den Aspekt was die Beziehung besser auf Dauer verkraftet :?:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4223
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 980 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon amazonasklaus » Di 10. Jan 2017, 21:48

Mir wäre dein zukünftiger Wohnort egal, aber ich fänd's gut, wenn es dort keinen Internet-Zugang gäbe.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Caracamulekke

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon GatoBahia » Di 10. Jan 2017, 22:20

amazonasklaus hat geschrieben:Mir wäre dein zukünftiger Wohnort egal, aber ich fänd's gut, wenn es dort keinen Internet-Zugang gäbe.


Aber immer zwanghaft mitlesen und dazu hohle Kommentare absondern, muss ansteckend sein!

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4223
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 980 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon angrense » Di 10. Jan 2017, 22:26

GatoBahia hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Mir wäre dein zukünftiger Wohnort egal, aber ich fänd's gut, wenn es dort keinen Internet-Zugang gäbe.


Aber immer zwanghaft mitlesen und dazu hohle Kommentare absondern, muss ansteckend sein!

Gato #-o


das ist bei denen im urwald so! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
GatoBahia

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon angrense » Di 10. Jan 2017, 22:29

GatoBahia hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:In Berlin gibt es brasilianische Gastronomie, wäre zumindest ein Punkt der dafür spricht :idea:


in Düsseldorf und Köln auch! :mrgreen:


War zwei Jahre im Pott, danke aber Nein Danke :lol: Wobei die Grundfrage bestehen bleibt :shock:
In einer mittelgroßen beschaulichen Stadt leben oder eben wirklich in die richtige City :idea:
Vor allem unter den Aspekt was die Beziehung besser auf Dauer verkraftet :?:


naja.... gelsenkirchen oder herne ist ja nicht gleich köln oder dusseldorf! gibt halt ne grössere brasigemeinde dort! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon GatoBahia » Di 10. Jan 2017, 22:57

Die gibt es in Berlin wohl auch, sogar mit offiziellen Verein :lol:

Am 4. Februar 2007 wurde das deutsch-brasilianische Kultur- und Sozialzentrum Forum Brasil in Berlin Kreuzberg gegründet. Es versteht sich als interkulturelles Zentrum für Völkerverständigung, interkulturellen Dialog und soziales Engagement unter dem Dach des gemeinnützigen Trägervereins Forum Brasil e.V. in Berlin.

http://www.forum-brasil.de
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4223
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 980 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon Itacare » Di 10. Jan 2017, 23:03

Wie wär's mit Hoywerisdort oder wie das Kaff heißt :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5137
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 855 mal
Danke erhalten: 1305 mal in 909 Posts

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon Caracamulekke » Di 10. Jan 2017, 23:04

Ich lese hier schon seit langer langer Zeit mit (daher "kenne" ich schon den Stil/Geschichte einiger User hier... jetzt hab ich mich auch mal angemeldet!


meine bescheidene meinung: deine frau wird sich tierisch langweilen im dorf. klar, sie hat ihre tochter und dich, aber ohne die sprache wird sie sehr isoliert sich fühlen. vor allem weil deutsche etwas kühl wirken können auf menschen aus wärmeren gefilden. das wird oft als missachtung falsch interpretiert und trägt nur zu weiterem unwohlsein bei.

deine bedenken bzgl einer zu großen brasilianischen community um deine frau herum kann ich trotzdem auch nachvollziehen. hab da auch schon über ein paar ecken das ein oder andere mal mitbekommen - nicht so toll manchmal.


zu anderer sache: du tust deiner tochter absolut gar keinen gefallen, wenn du sie bald aus ihrem umfeld rausreißt und nach portugal bringst und dann dort wieder rausreißen willst und nach deutschland verfrachten möchtest. wirklich uncool für das kind. Meine Kindheit liegt noch nicht wirklich lange zurück (bin 26 ;-)), für mich wäre es jedenfalls die hölle gewesen.


lg
Benutzeravatar
Caracamulekke
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 10. Jan 2017, 22:56
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Wohnen mit Anhang, brasilianische Familienangehörige!

Beitragvon angrense » Di 10. Jan 2017, 23:22

Itacare hat geschrieben:Wie wär's mit Hoywerisdort oder wie das Kaff heißt :mrgreen:


und ich dachte immer berlin marzahn ist salvador da bahia am ähnlichsten... bis auf die landschaft versteht sich!? #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]