Wohnung in Rio de Janeiro

Biete / Suche von Privat zu Privat >> Der ideale Platz um seine kostenlose Kleinanzeige zu veröffentlichen. SÄMTLICHE IMMOBILIENANGEBOTE - OB VERMIETUNG ODER VERKAUF, PRIVAT ODER GEWERBLICH - MÜSSEN ZUVOR MIT DER ADMINISTRATION ABGESPROCHEN WERDEN. Bei Nichteinhaltung wird der Thread kommentarlos gelöscht.

Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon heurix » Fr 30. Jul 2010, 17:00

Hallo Leute,

ich bin auf der suche nach einer möbilierten Wohnung in Rio de Janeiro für ca 6-9 Monate ab mitte November.
Kurz zu mir, ich habe gerade mein Fachabitur abgeschlossen und möchte die Zeit dort vor meinem Studium verbringen um meine Sprachkentnisse zu verbessern. Daher habe ich als Budget bis zu ca. 400 EUR für die Wohnung ausgelegt.
Hätte da jemand einen Tipp für mich? Brauche nichts besonders, sollte nur "sicher" sein.

Alternativ habe ich mir gedacht eine normale Wohnung zu holen, da diese ja um einiges günstiger ist als die möbilierte und mit den Differenzbetrag der sich ja über die 6-9 Monate ansammelt einfach dann die notwenidgen Dinge zu kaufen, oder was meint Ihr?

Vielen Dank!

Schöne Grüße.
heurix
Benutzeravatar
heurix
 
Beiträge: 16
Registriert: So 13. Dez 2009, 22:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon Sulista » Fr 30. Jul 2010, 19:12

Das wird sehr schwierig für dich sein, denn

1. möblierte Appartments die von Agenturen speziell für Touristen angeboten werden liegen deutlich über deinem Budget.
2. über den brasilianischen Wohnungsmarkt wirst du nichts anmieten können, da du kein Einkommen nachweisen kannst und wahrscheinlich auch keine Brasilianer hast die für dich bürgen können.

Am ehesten wirst du noch was erreichen, wenn du versuchst mit einem günstigen Hotel über den Zeitraum was auszuhandeln oder du lässt dir über eine Sprachschule eine Unterkunft vermitteln.

Aber mit 400 Euro wird es generell recht schwierig sein, wenn du eine Wohnung für dich alleine haben möchtest.
Wieviel hast du denn überhaupt pro Monat eingeplant?
"Es gibt keine billigen Dinge, nur billige Menschen"
"Sometimes you have to break an egg to make an omlette"
Sulista
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 15:12
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 52 mal in 32 Posts

Re: Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon heurix » Sa 31. Jul 2010, 00:37

Erstmal vielen Dank für deine Antwort :-).

Monatlich habe ich ca 900 EUR eingeplant mit allen Nebenkosten.

Ist es nicht möglich schon 3 Monatsmieten immer im vorraus zu zahlen (quasi als Bürge)? Und so irgendwie eine Vereinbarung zu schaffen?

Alternativ brauche ich doch keine Bürge, wenn ich alle 6 Monate im vorraus zahle?!

Kennt Ihr zufällig ein paar Sprachschulen dort?

Vielen Dank!
Benutzeravatar
heurix
 
Beiträge: 16
Registriert: So 13. Dez 2009, 22:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon Bastos » Sa 31. Jul 2010, 07:40

heurix hat geschrieben:Erstmal vielen Dank für deine Antwort :-).

Kennt Ihr zufällig ein paar Sprachschulen dort?

Vielen Dank!


Kann Dir folgende Sprachschule empfehlen, machte auf mich einen guten Eindruck :

www.baukurs.com.br
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon frankieb66 » Sa 31. Jul 2010, 07:59

heurix hat geschrieben:Kurz zu mir, ich habe gerade mein Fachabitur abgeschlossen und möchte die Zeit dort vor meinem Studium verbringen um meine Sprachkentnisse zu verbessern. Daher habe ich als Budget bis zu ca. 400 EUR für die Wohnung ausgelegt.

Seh' dich mal auf dieser Seite um:
http://www.aluguetemporada.com.br/scripts/imovel-list.cfm?Cidade=Rio%20de%20Janeiro&Quartos=1
Ich selbst habe über diese Seite schon mehrmals angemietet (allerdings nicht für 6-9 Monate) und war bis jetzt immer recht zufrieden. In der Nebensaison kann man dort sehr gute Preise aushandeln, teilweise sind die Appartments dann für die Hälfte des angegebenen Preises zu haben. Ich denke, daß man in der NS schon für 40-50 R$ ein ordentliches Appartment bekommen kann wenn man über einen längeren Zeitraum anmietet. Dein Budget von 400 EUR halte ich für sehr knapp bemessen, aber für 500-600 EUR sollte sich schon was gescheites finden lassen.
ABER:
Dein "Problem" ist, dass du das Appartment sowohl über Weihnachten/Silvester als auch zu Carnaval bewohnen willst. Zu diesen Zeiten gelten andere Preise, i.d.R. mindestens doppelt so hoch wie der "Normalpreis" und i.d.R. auch nur als "Paket".

heurix hat geschrieben:Alternativ habe ich mir gedacht eine normale Wohnung zu holen, da diese ja um einiges günstiger ist als die möbilierte und mit den Differenzbetrag der sich ja über die 6-9 Monate ansammelt einfach dann die notwenidgen Dinge zu kaufen, oder was meint Ihr?

Das würde ich NICHT machen. Hast nur Stress und Ärger damit. Ausserdem wohin mit den Sachen wenn du wieder gehst? Verkaufen, na klar, kostet aber wertvolle Zeit und Energie. Außerdem glaube ich nicht, daß unmöblierte Apps. wesentlich günstiger sind.

Boa sorte

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Sprachschulen/Visum?

Beitragvon heurix » Mi 4. Aug 2010, 00:47

Vielen Dank für eure Antworten,
ist es denn auch für mich als Deutscher dann auch problemlos für 500-600 ein Apartment zu mieten?
(Wenn ich ja wie besagt denen nicht die Sicherheiten bieten kann?)

Dann daneben ein anderes Thema und zwar Visum. Ich war in diesen Jahr jetzt schon 31 Tage meiner 180 Tage in Brasilien, (dazu hatte ich ja auch schonmal ein anderes Thema). Mein Jahr beginnt ja am 22. Dezember.

Ich habe die Sprachschule Baukurs dazu auch angeschrieben, jedoch habe ich von denen noch keine Antwort bekommen.
Laut http://brasilianische-botschaft.de/kons ... studenten/ brauch ich ja einen Nachweis einer anerkannten Einrichtung "Die Einrichtung muss vom Bildungsministerium (Ministério da Educação) anerkannt sein;".
Kennt Ihr weitere Sprachschulen in RIO die bezahlbar sind und staatlich anerkannt sind?
Alternativ dachte ich an einen "Visum-Trip". Also vor dem 22. Dezember nach Buenos Aires, und am 23. zurück nach Rio. (Kann es Probleme bei der Wiedereinreise geben?)

Vielen DanK!
Benutzeravatar
heurix
 
Beiträge: 16
Registriert: So 13. Dez 2009, 22:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sprachschulen/Visum?

Beitragvon Sulista » Mi 4. Aug 2010, 14:41

heurix hat geschrieben:Vielen Dank für eure Antworten,
ist es denn auch für mich als Deutscher dann auch problemlos für 500-600 ein Apartment zu mieten?
(Wenn ich ja wie besagt denen nicht die Sicherheiten bieten kann?)


Das ist in diesem Fall kein Problem, da Frankie dir ja den Link zu einer der Agenturen geschickt hat die zeitlich begrenzt vermieten.
Und deren Zielgruppe sind gerade Touristen, Expats die für eine begrenzte Zeit nach Rio kommen oder eben Leute wie du, die ein knappes Jahr bleiben um die Sprache zu lernen.

Deswegen solltest du das ganze auch eher wie eine Ferienwohnung sehen und nicht wie ein normales Mietverhältnis.

Das Problem wird nur sein - wie Frankie schon geschrieben hat - mit deinen 400 wirst du nicht weit kommen und auch 500-600 werden wahrscheinlich nicht reichen.
Vernünftige Appartments in der Größe werden über Karneval locker für über 1000 vermietet und auch Sylvester geht da unter 600-700 kaum was.

Du könntest höchsten hoffen, dass du ein paar nette Cariocas kennen lernst bei denen du dich über diese Zeti einquartieren kannst.
"Es gibt keine billigen Dinge, nur billige Menschen"
"Sometimes you have to break an egg to make an omlette"
Sulista
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 15:12
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 52 mal in 32 Posts

Re: Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon moni2510 » Mi 4. Aug 2010, 17:06

Der Preis ist auf jeden Fall ein Problem, wobei das natürlich auch eine Frage ist, WO du dir das Appartment suchst. Je weiter außerhalb, umso günstiger. Aber dann ist natürlich die Frage, wieviel Zeit du täglich im Bus verbringen willst. Verkehr ist hier zwar nicht ganz so horrormäßig wie in Sao Paulo, aber auch nicht ohne.

Einen normalen Mietvertrag wirst du nicht bekommen und der wäre auch viel zu lang, weil die meistens auf 30 Monate ausgelegt sind (zumindest alle, die ich bisher gesehen habe). Außerdem hast du keinen Bürgen, der für dich einstehen wird. Eine leere Wohnung würde ich auch deshalb nicht nehmen, weil das Zeug weiterzuverkaufen mehr als aufwändig ist, so gesehen bei Einigen, die ihre Wohnungen aufgelöst haben.

Aber trotzdem toi toi toi bei der Suche!
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3025
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 311 mal
Danke erhalten: 810 mal in 547 Posts

Re: Wohnung in Rio de Janeiro

Beitragvon heurix » Mi 4. Aug 2010, 17:49

Ok danke euch, ich werde jetzt mal mit 600 EUR versuchen eine Wohnung zu bekommen.

Auf der Seite habe ich jetzt mind. 30 Anfragen gesendet, jetzt mal abwarten was so zurückkommt.

Wisst ihr denn weiteres bzgl. anerkannte Sprachschule in RIO oder den Visum-Trip?

Habe heute die Botschaft in Rio, gestern das Göthe Institut in Rio angerufen.
Beide konnte mir bei den Sachen leider nicht weiterhelfen.

Das Konsulat in Berlin oder in München zu erwischen ist bei der Zeitverschiebung leider schwierig, da die immer nur vormittags leider zu erreichen sind.
Benutzeravatar
heurix
 
Beiträge: 16
Registriert: So 13. Dez 2009, 22:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sprachschulen/Visum?

Beitragvon Moleque da Favela » Do 5. Aug 2010, 20:27

heurix hat geschrieben:Ich habe die Sprachschule Baukurs dazu auch angeschrieben, jedoch habe ich von denen noch keine Antwort bekommen.


Wenn Du wert auf eine Antwort legst solltest Du da schon ANRUFEN und nicht warten bis auf eine eMail oder Fax geantwortet wird. Denn je nach dem wer das Fax oder die Mail als erster in die Hände bekommt, muss man damit rechnen das die gleich in den Müll wandert, wenn es sich nicht um eine Standartanfrage handelt, bzw. die Person auf anhieb nichts damit an zu fangen weiss. #-o =D>
Benutzeravatar
Moleque da Favela
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:52
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Nächste

Zurück zu Immobilien und Kleinanzeigen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]