Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Campinense » Fr 12. Apr 2013, 22:29

Campinense hat geschrieben:Da werden meine Beiträge alle Nase lang gelöscht, auch wenn sie (manchmal) gar nix Provozierendes mehr enthielten...

Admin hat geschrieben:Kann mich nicht erinnern, wann ich einen Beitrag von dir das letzte Mal gelöscht haben soll.

Stand irgendwo geschrieben, dass Du meine Beiträge gelöscht hast?

Admin hat geschrieben:Aber gerne darfst du dieses Unterforum moderieren, wenn du denn möchtest. Willst du?

Soll das ´n Verarschung sein? Das ganze Forum kann mich nicht leiden :mrgreen: und Du bietest mir die Moderation an?
Welches Unterforum schwebbte Dir denn dabei so vor? Die Witzecke? Oder die Zensurabteilung? Vielleicht gar die Damenwelt?
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon isis » Fr 12. Apr 2013, 22:41

Campinense hat geschrieben:Welches Unterforum schwebbte Dir denn dabei so vor? Die Witzecke? Oder die Zensurabteilung? Vielleicht gar die Damenwelt?


Lesen und verstehen ....

Admin hat geschrieben:Aber gerne darfst du dieses Unterforum moderieren, wenn du denn möchtest. Willst du?
BFN-Benutzerkonto deaktiviert ab 01.07.2014
Benutzeravatar
isis
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 14. Feb 2012, 18:18
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 66 mal in 56 Posts

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Campinense » Sa 13. Apr 2013, 00:40

Regina15 hat geschrieben:Wenn ich nun früher gegoogelt habe, konnte ich sehen, dass Rio durchsetzt ist von Favelas und eigentlich kein Stadtteil ohne irgendeine Favela ist.

Klar, gilt anscheinend nur für Rio....

Regina15 hat geschrieben:Ich denke, das wird doch einige Reisende abhalten, zumal ja immer mal wieder Negativmeldungen von Überfällen und Morden zu hören sind.
Einheimische wissen auch so anhand der Namen wo die Favelas sich befinden. Auch in jeder deutschen Stadt kennen die Bewohner die nicht so guten Gegenden oder Straßen, in denen man nicht wohnen möchte oder die Nase rümpft

Also verstehe ich Deine Worte so richtig?
Eine Favela ist ein örtlicher Bereich, in denen man nicht wohnen möchte oder darüber die Nase rümpft.
So hast Du es doch gemeint, oder?

Die daraus resultierenden Schlüsse erspare ich mir, denn ich lebe seit Jahren in einer Favela (NEIN, ich habe kein Problem mit diesem Wort. Wohl aber mit der Art, wie Du über Favelas geschrieben hast!)
In meiner Favela leben etwa 9% Analphabeten und wir haben seit 3 Jahren UPP. Die sehr große Mehrheit der Erwachsenen ist berufstätig, viele Jugendliche machen das Abitur, die Kinder gehen alle regelmäßig zur Schule.
Wir haben es nur 10 Minuten zum Strand, Blicken fast alle direkt aufs Meer, seit der Einfriedung erschien unser Hügel mit keiner einzigen Nachricht in den Medien mehr.
Dafür wurde die Ladeira asphaltiert, alle haben Wasser & Strom, die Schule wurde renoviert, neue Wege angelegt, Treppen ausgebessert, die ersten Bewohner in gefährdeten Regionen bekamen neue Wohnungen auf demselben Hügel und es entstanden weitere Barzinhos und neue Läden.
An JEDEM Wochenende rennen uns die Touristen, in der Mehrheit (noch) Brasilianer, die Bude ein und wollen alles besichtigen. Und das, obwohl die zahlreichen Polizisten mit Gewehren auf dem Arm rund um die Uhr überall anzutreffen sind. Leider sind keine freien Zimmer mehr zu bekommen, auch nicht in den inzwischen 6 Jugendherbergen! Denn inzwischen gilt es für Cariocas als chic, in einer Favela zu wohnen...
Das sich hier Gringos und scheinbare Gringos wie ich zu jeder Uhrzeit in jedem Bereich des Morros frei & gefahrenlos bewegen können, zeigt eindeutig das es nicht gefährlich ist. Die meisten Bewohner sind stolz hier zu wohnen und wollen überhaupt nicht mehr weg.
Mir scheint, dass Du da klar falsch verallgemeinert hast! Ich persönlich fühle mich davon angegriffen und meine Wohngegend so falsch dargestellt. In etwa so, als wenn ich hier schreiben würde: Der Herr XY in Köln wohnt im allerletzten Dreckloch, genau da wo es nur Krankheiten & Mörder gibt und dies alles sollte sich jeder Brasilianer vorher mehrmals gut im TV anschauen. Damit er dort um Himmelswillen bloß nicht zufällig mal hereingerät. Sollte jemand 1 Bewohner dieses Stadtteils kennen, sagt dies bloß nicht öffentlich. Sonst wirst Du schräg angeschaut und ausgegrenzt. Denn Du bist ein Untermensch!


Das Forum duldete Deine Worte, der Admin sah nix Falsches dabei, die Moderatoren sind (in großer Mehrheit) seit Monaten nicht mehr hier gewesen, wirklich brauchbare Infos über Brasilien fehlen seit Jahren...
Mit anderen Worten: Ihr habt es geschafft und könnt nun laut jubeln! Das war es für mich! Ich steige aus und komme auch GARANTIERT unter keinem anderen Nickname wieder zurück!
Wer hier unbestraft mein Wohnumfeld und meine Freunde bzw. Nachbarn schlecht darstellen darf und die breite Masse dazu auch noch (passiv) Beifall klatscht, mit so etwas will ich nix mehr zu tun haben!

Darum sagen Porra BRA (210 Beiträge) und Campinense (647 Beiträge) hier ganz laut XAUUUUUUUU !!!

Der Admin schrieb mir am 03/08/09:
@porrabra
Persönlich würde ich es jedoch bedauern, ein so engagiertes Mitglied wie dich zu verlieren. ... Zumal ich deine Kritik schon schätze und auch denke, dass sie in einigen Punkten gerechtfertigt ist. Ich hatte dir ja auch mal angeboten, deinen Nutzernamen zu ändern. Du hast dich darauf zwar nie gemeldet, aber das Angebot steht natürlich weiterhin.


Keine Ahnung was er diesmal schreibt, er kann es sich sparen!
All denjenigen, welche nun denken "Ein Glück!" will ich mit auf den Weg geben: Das BFN wird nun von Euren Beiträgen leben dürfen! Ob dies so besser, mögen andere entscheiden.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Regina15 » Sa 13. Apr 2013, 08:08

Campinense hat geschrieben:Also verstehe ich Deine Worte so richtig?
Eine Favela ist ein örtlicher Bereich, in denen man nicht wohnen möchte oder darüber die Nase rümpft.
So hast Du es doch gemeint, oder?

Auch wenn du dich verabschiedet hast, möchte ich dir darauf noch einmal antworten. Denke, dass du nachsehen wirst was die Gemeinde so zum Abschied sagt.
Ja, eine Favela ist ein Bereich, in dem viele Menschen nicht wohnen möchten. Ich persönlich möchte auf keinen Fall dort leben oder dass meine Enkel dort großwerden müssen. Wenn es aus irgendwelchen Gründen dennoch passieren sollte, weiß ich aber auch, dass ich es überstehen könnte und mir die Freude am Leben erhalten bliebe. Das Nase rümpfen sollte eine neutrale Feststellung sein für sowohl prekäre Wohngegenden in Brasilien als auch in Deutschland. Es sollte nicht abwertend gemeint sein. Es ist einfach eine Tatsache, dass es gemacht wird, egal welchen Namen man dem Kinde gibt.
Ich persönlich habe nie die Nase grümpft oder abfällig über die dortige Bevölkerung geschrieben. Es ist aber eine Tatsache, dass noch in vielen Favelas die Drogenbosse herrschen und die Gefahr von einer bala perdida getroffen zu werden, erhöht ist. Ich freue mich über jeden Fortschritt der gemacht wurde und hoffentlich auch nach den Großereignissen anhält und weitergeht.Ich bin allerdings skeptisch oder auch nur realistisch. Kleine Schritte in die richtige Richtung sind besser als Stillstand.Wenn jemand dort Urlaub machen möchte, soll er es machen, ich würde es meinen Freunden halt nicht empfehlen und bleibe auch dabei. Nicht überall bringen einen nachts die Taxifahrer vor die Haustür, nicht überall ist es möglich, da es weiter oben nur Fußwege gibt. In jungen Jahren habe ich ja vieles gemacht aber heute reise ich mit mehr Gepäck, möchte nicht meine Sachen den Berg hochschleppen müssen oder nach einem Caipiabend noch beschwerliche Wege in Kauf nehmen.
Ich bleibe dabei, dass das brasilianische Tourismusministerium bei google das Wort favela hat herausnehmen lassen, damit nicht ins Auge fällt wie viele es gibt. Die Menge gekoppelt mit den Negativschlagzeilen schreckt Touristen ab, zumal die Preise ja auch immer mehr zu Mondpreisen werden.


Ich habe Respekt vor allen Menschen und habe dieses auch an meine Kinder weitergegeben, egal welcher Herkunft oder welchem Elternhaus sie entstammen. Ich glaube, ohne dir nahetreten zu wollen, dass du selber ein Problem hast mit deinem Selbstbewusstsein oder aber du musstest zu viel Negatives einstecken.

Für mich persönlich hast du es in einem anderen Thread an Respekt mangeln lassen und hast deine Mitmenschen beleidigt. Für deine eigene Person erscheinst du mir überempfindlich, bei anderen teilst du allerdings gerne aus. So schreibst du wiederholt abwertend gegen Deutsche, insbesondere weiße Frauen, fülligere Menschen und Ältere. Fass dich bitte mal an die eigene Nase.
Wenn du dich nun verabschieden möchtest, ist es deine persönliche Sache.Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier gedacht wird. "Ein Glück er ist weg". Ich freue mich nicht darüber, verfalle aber auch nicht in große Traurigkeit.
Wer austeilt muss auch einstecken können.
Ich wünsche dir und das ist ehrlich gemeint, ein schönes Wochenende.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
märchenbraut

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Berlincopa » Sa 13. Apr 2013, 08:50

Da hat Campinense mal einen informativen Bericht geschrieben, um dann am Ende zu hyperventilieren. Diese kuenstliche Aufregung ist so gar nicht cariocahaft.
Wuerde ihm wünschen, am Wochenende einfach mal von seinem Morro aufs Meer zu schauen oder ins selbige zur Abkuehlung zu steigen. Am besten dann noch ein paar Bierchen in der Stammkneipe zischen und uns am Montag berichten, ueber was die Cariocas gerade so reden.
Auf Anmerkungen zu blassen Gringas, Favela-Touristen und Bergsteigerschuhe tragenden Deurschen an der Copacabana koennte ich ausnahmsweise mal verzichten.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon moni2510 » Sa 13. Apr 2013, 09:57

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Das gilt hier im Forum, wie im Leben.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, dass ein Streichen des Wort Favela in Google Maps keinem einzigen Bewohner der Comunidade auch nur irgendetwas bringt. Da könnte die Herren Paes und Cabral lieber mal Geld in die Schulen stecken....

Und jetzt euch allen ein schönes Wochenende, ich geh heut abend wieder Bier trinken. Und mir ist nicht wichtig, wo der Mensch herkommt, mit dem ich trinke... mir ist wichtig, daß ich den Menschen mag und er mich (und nein, ich mag nicht alle und nicht alle mögen mich. wär doch langweilig) Ich persönlich habe größere Probleme mit Schnöseln, die sich für was besseres halten und z.B. ihre Empregadas wie den letzten Dreck behandeln. Da könnt ich kotzen.

Monika, die selbst putzt...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2992
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 777 mal in 530 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Berlincopa, märchenbraut, Regina15

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Berlincopa » Sa 13. Apr 2013, 14:32

moni2510 hat geschrieben:Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Das gilt hier im Forum, wie im Leben.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, dass ein Streichen des Wort Favela in Google Maps keinem einzigen Bewohner der Comunidade auch nur irgendetwas bringt. Da könnte die Herren Paes und Cabral lieber mal Geld in die Schulen stecken....

Und jetzt euch allen ein schönes Wochenende, ich geh heut abend wieder Bier trinken. Und mir ist nicht wichtig, wo der Mensch herkommt, mit dem ich trinke... mir ist wichtig, daß ich den Menschen mag und er mich (und nein, ich mag nicht alle und nicht alle mögen mich. wär doch langweilig) Ich persönlich habe größere Probleme mit Schnöseln, die sich für was besseres halten und z.B. ihre Empregadas wie den letzten Dreck behandeln. Da könnt ich kotzen.

Monika, die selbst putzt...



Das Streichen des F-Wortes hat man ja sicherlich gratis bekommen, eine neue Schule leider nicht.
Und auch wenn es, wie Du richtig sagst, keinen direkt quantifizierbaren Nutzen hat, freuen sich sicher viele Leute darüber, wird damit doch eine positive Entwicklung auch äußerlich gewürdigt.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Berlincopa » Sa 13. Apr 2013, 14:51

Regina15 hat geschrieben:Ich freue mich über jeden Fortschritt der gemacht wurde und hoffentlich auch nach den Großereignissen anhält und weitergeht.Ich bin allerdings skeptisch oder auch nur realistisch. Kleine Schritte in die richtige Richtung sind besser als Stillstand.Wenn jemand dort Urlaub machen möchte, soll er es machen, ich würde es meinen Freunden halt nicht empfehlen und bleibe auch dabei. Nicht überall bringen einen nachts die Taxifahrer vor die Haustür, nicht überall ist es möglich, da es weiter oben nur Fußwege gibt. In jungen Jahren habe ich ja vieles gemacht aber heute reise ich mit mehr Gepäck, möchte nicht meine Sachen den Berg hochschleppen müssen oder nach einem Caipiabend noch beschwerliche Wege in Kauf nehmen.
Ich bleibe dabei, dass das brasilianische Tourismusministerium bei google das Wort favela hat herausnehmen lassen, damit nicht ins Auge fällt wie viele es gibt.



Natürlich erleichterte die Zusatzbezeichung "Favela" die Orientierung in Rio: Für die einen führt diese Etikettierung dazu, daß sie bewußt vermeintlich (und wahrscheinlich auch tatsächlich) etwas gefährlichere Gebiete mieden, für die anderen war es Ansporn, doch mal einen Favela-Besuch zu überleben.
Wenn der Hauptnutzen der Etikettierung in der Erleichterung der Vermeidung von Gefahren gesehen wird, sollte Goolge Maps so konsequent sein und weltweit alle Gegenden, in denen eine statistisch relevant erhöhte Kriminalitätsgefahr herrscht, entsprechend markieren. Und dann spräche auch eigentlich nichts dagegen, Häuser zu markieren, in denen ehmalige Häftlinge wohnen, denn statistisch gesehen geht von ihnen ja eine höhere Gefahr aus als von anderen.
Und auch wenn es die Streichung des F-Wortes teilweise eine Inszenierung sein mag, um noch bestehende Problem zu verdecken, kann man die Präfektur schon verstehen: Wenn eine Gegend kein Slum/Armenviertel/Elendsviertel/Kriminalitätshochburg mehr ist, kann man mit gutem Recht darauf dringen, die entprechende Stigmatisierung zu entfernen.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Itacare » Sa 13. Apr 2013, 20:07

Wie lange wurden diese Stadtteile Favela genannt, Jahrzehnte, Jahrhunderte?
Kaum sollen sie 1 Tag lang bei Google nicht mehr so bezeichnet werden, fängt einer der Bewohner an, durchzudrehen.
Mir fällt da nur eine Dame ein, Lady nennt sie sich mit Vornamen.
Sind die drogas zur Zeit besonders rein oder besonders günstig?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 913 mal
Danke erhalten: 1406 mal in 971 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
zagaroma

Re: Wort "Favela" erscheint nicht mehr in Google Maps

Beitragvon Regina15 » So 14. Apr 2013, 09:37

Habe noch einmal bei google maps nachgesehen, bei vielen ist der Name favela entschwunden, aber nicht bei allen. Werden da Unterschiede gemacht zwischen befriedeten und noch nicht befriedeten Gemeinden?
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]