Zeit in Brasilien...

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Zeit in Brasilien...

Beitragvon maria2000 » So 22. Jul 2007, 11:17

:shock: :roll: :disgusted: :nono:
Zuletzt geändert von maria2000 am Sa 11. Aug 2007, 16:00, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
maria2000
 
Beiträge: 46
Registriert: So 22. Jul 2007, 10:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Zeit in Brasilien...

Beitragvon jensonline » So 22. Jul 2007, 12:06

...
Zuletzt geändert von jensonline am Fr 7. Sep 2007, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Zeit in Brasilien...

Beitragvon BrasilJaneiro » So 22. Jul 2007, 12:30

maria2000 hat geschrieben:Hallo, Brasilienfruende!


Wir sind brasilianer, doch wir fliegen bald nach Brasilien und werden dann bis ca. Abril nächsten Jahres da bleiben. Wer kann uns Tipps dazu geben?
- Lohnt es sich, z.B. Waschmaschine, Möbel, ...mit Container zu transportieren? Wenn ja, am besten mit welcher Firma?
- Kann man sich hier gegen Diebstahl bzw. Verlust dort versichern lassen?
- Gibt es überhaupt Versicherung für Notbooks?
- Hat jemand von Euch Erfahrung mit Tierbeförderung nach Brasilien?
- Wir fliegen mit der Condor. Und können daher nur 20 kg mitnehmen. Mit der Deutschen Post kann man Bücher in einem Sack billig transportieren. Wo kann man diesen Sack kaufen? Die Postangestellten wussten nicht Rat...
- Gibt es überhaupt Krankenversicherungen, die man für so eine lange Zeit abschliessen kann?
Ich glaube, es wäre dann für heute an Fragen... :roll:


1. Möbel bitte nicht. Deutsche Möbel sind für das Klima in Brasilien nicht behandelt. Die werden sich verziehen. Technische Geräte sind sinnvoll, wie z.B. Waschmaschinen, wenn diese gut sind. In Brasilien erhält man ausschließlich schlechte Geräte die nicht heizen können. Persönliche Sachen nur das verschicken, was auch individuellen und/oder materiellen Wert hat. http://umzug-uebersee.de/?gclid=CPKH7Ie ... ZgodyxwdAg
2. Versicherung mit dem Spediteur besprechen. Besser als Ratschläge hier zu bekommen, die nichts Wert sind.
3. Notbook nimmst du immer als Handgepäck mit!
4. Ich hatte selber mal für meine Deutsche Dogge (100kg) gefragt. Lt. Iberia wird das Fahrticket per kg Hund gerechnet. Wäre IATA-Normalpreis Erwachsener gewesen. Kleinhunde kann man auch in den Flieger im Arm bzw. in der Box mitnehmen, wenn dies wie ein Gepäckstück unter dem Sitz paßt. Muß man auf alle Fälle persönlich bei der Fluglinie absprechen. Rechtzeitig an die nötigen Impfungen denken. Dies ist viel wichtiger.
5. Ein 20kg Paket kostet mit der Post ca. 90 Euro. Ist immer noch wesentlich billiger, als Übergewicht zu zahlen. Kannst auch Koffer mit der Post verschicken. Die Säcke brauchst du nicht.
6. Entweder in Deutschland eine ausreichende Auslandskrankenversicherung abschließen oder in Brasilien eine private Krankenversicherung abschließen. Geht alles!
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Beitragvon Diter_Rio » So 22. Jul 2007, 12:33

maria2000 hat geschrieben:- Gibt es überhaupt Krankenversicherungen, die man für so eine lange Zeit abschliessen kann?



guckst du zum beispiel hier:


7811/auslandskrankenversicherung/
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon maria2000 » So 22. Jul 2007, 13:05

:D
Zuletzt geändert von maria2000 am Fr 10. Aug 2007, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
maria2000
 
Beiträge: 46
Registriert: So 22. Jul 2007, 10:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

waschmaschine

Beitragvon bruno strahm » So 22. Jul 2007, 13:12

meine waschmaschine von bosch habe ich schon 6 jahre, heizt bis 60 grad und meine frau ist vollauf zufrieden ( und das will schon was heissen)

bruno strahm, manaus
Benutzeravatar
bruno strahm
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 14. Mai 2007, 20:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: waschmaschine

Beitragvon BrasilJaneiro » So 22. Jul 2007, 17:11

bruno strahm hat geschrieben:meine waschmaschine von bosch habe ich schon 6 jahre, heizt bis 60 grad und meine frau ist vollauf zufrieden ( und das will schon was heissen)

bruno strahm, manaus


Sei glücklich!
In Brasilien habe ich überhaupt keine Waschmaschine gebraucht. Gab ja schließlich genügend Sklavenfrauen, die dies besser wuschen als jede moderne Waschmaschine.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Zeit in Brasilien...

Beitragvon prisquita » So 22. Jul 2007, 17:27

maria2000 hat geschrieben: Mit der Deutschen Post kann man Bücher in einem Sack billig transportieren. Wo kann man diesen Sack kaufen? Die Postangestellten wussten nicht Rat...



Das gabs auch bei der Schweizerischen Post. Das hiess früher M-Sack. Die Belgische Post bietet dies noch an unter Büchersendung (mit dem M-Sack). Bei der Deutschen Post habe ich nichts über diesen Sack gefunden. Da brauchts ihn anscheinend auch nicht. Karton genügt. Schau mal unter dem Link, da ist eigentlich alles zu finden:

http://www.deutschepost.de/dpag?check=n ... question19


:wink:
Benutzeravatar
prisquita
 
Beiträge: 176
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 17:24
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Zeit in Brasilien...

Beitragvon BrasilJaneiro » So 22. Jul 2007, 17:36

prisquita hat geschrieben:
maria2000 hat geschrieben: Mit der Deutschen Post kann man Bücher in einem Sack billig transportieren. Wo kann man diesen Sack kaufen? Die Postangestellten wussten nicht Rat...



Das gabs auch bei der Schweizerischen Post. Das hiess früher M-Sack. Die Belgische Post bietet dies noch an unter Büchersendung (mit dem M-Sack). Bei der Deutschen Post habe ich nichts über diesen Sack gefunden. Da brauchts ihn anscheinend auch nicht. Karton genügt. Schau mal unter dem Link, da ist eigentlich alles zu finden:

http://www.deutschepost.de/dpag?check=n ... question19


:wink:


Der gelbe Postsack ist eigentlich ein Wertsack. Brauchst de net.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Beitragvon prisquita » Mo 23. Jul 2007, 07:57

Ich meinte nicht die Wertsäcke. Für Bücher gibts spez. Versandmöglichkeiten. Eben diese sog. M-Säcke. Damit kann man Bücher günstiger versenden als übrige Ware. Ist aber an bestimmte Regeln gebunden. Dürfen zB. keine Werbung enthalten usw....
Aber in DE scheints diese Säcke nicht mehr zu geben. Kartonschachtel genügt. Vermerk: Büchersendung, und offen am Schalter abgeben.
Benutzeravatar
prisquita
 
Beiträge: 176
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 17:24
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]