Zeitungsartikel: So viele Deutsche kassieren Rente im Ausla

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Zeitungsartikel: So viele Deutsche kassieren Rente im Ausla

Beitragvon BeHarry » Mo 14. Dez 2009, 07:50

Itaparica hat geschrieben: :shock: Deutschland wird mehr und mehr zum Altersheim,das eigentliche leben spielt sich
woanders ab. [-o<

Was hast Du getan, um das zu ändern?
Hast Du Kinder?
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Zeitungsartikel: So viele Deutsche kassieren Rente im Ausla

Beitragvon cabof » Mo 14. Dez 2009, 08:28

BeHarry hat geschrieben:
Itaparica hat geschrieben: :shock: Deutschland wird mehr und mehr zum Altersheim,das eigentliche leben spielt sich
woanders ab. [-o<

Was hast Du getan, um das zu ändern?
Hast Du Kinder?



Waaaassss?
noch mehr gestrauchelte und arbeitslose Kreaturen in die Welt setzen?

Welche Zukunft hat denn unsere Erde? Es wird eine riesige Völkerwanderung stattfinden, von den
toten Zonen in die gemässigten Zonen - zum Glück werde ich das nicht mehr erleben. Es grüßt Mad Max
und das scheint mir die wahrscheinlichste Variante der Zukunft zu sein.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9977
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Zeitungsartikel: So viele Deutsche kassieren Rente im Ausla

Beitragvon Viva Floripa » Mo 14. Dez 2009, 10:57

BeHarry hat geschrieben:Was hast Du getan, um das zu ändern?
Hast Du Kinder?


Du meinst, ob er nachwachsende Leistungserbringer hat?
Eine Kuh ernährt sieben Kälber, aber ein Kalb keine Kuh. Hier sind wir wieder bei den Renten, für die jeder für sich selbst seine Leistung erbracht hat.
Erzähl doch, was Du selbst gegen Überalterung tust, bevor Du anderen einfältige Fragen stellst. Betest Du für ein kürzeres Leben oder verweigerst Du medizinischen Schwachsinn per Patientenverfügung?
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Folgende User haben sich bei Viva Floripa bedankt:
amarelina

Re: Zeitungsartikel: So viele Deutsche kassieren Rente im Ausla

Beitragvon tinto » Mo 14. Dez 2009, 18:59

Viva Floripa hat geschrieben:
BeHarry hat geschrieben:Was hast Du getan, um das zu ändern?
Hast Du Kinder?


Du meinst, ob er nachwachsende Leistungserbringer hat?
Eine Kuh ernährt sieben Kälber, aber ein Kalb keine Kuh. Hier sind wir wieder bei den Renten, für die jeder für sich selbst seine Leistung erbracht hat.


Naja, es ist ja wohl schon klar, dass zur Erhaltung einer Art, eines Volkes der Nachwuchs unerlässlich ist, aber mehr noch für Dein soziales Umfeld wenn du alt bist.

Du verwechselst da enfach was, wenn du dich als Kuh begreifst, hoffe ich jedenfalls.

Eine Kuh muss kalben oder Milch geben und wenn sie dafür nicht mehr gebraucht wird, ist es auch den Kälbern und anderen Kühen egal, wenn sie pflegebedürftig wird und verreckt. Si richten für Kühe keine Altersheime oder Krankenhäuser ein. Denn kein Kalb würde es interessieren, dass eine Kuh verhungert und stirbt.

Hier bei uns Menschen aber sind Kinder unterhaltspflichtig und meistens kümmern sie sich auch um ihre Eltern; jedenfalls zahlen sie im Umlageverfahren die Renten für ihre Eltern. Und das hat sich sehr bewährt, auch in vielen Krisen, wie 1929, erster und zweiter Weltkrieg, zuletzt in der Finanzkrise 2008/2009: da war das Umlageverfahren besser als der Kapitalmarkt, sagen mittlerweile alle Experten.

Und bei dieser Rente zahlt niemand für sich selbst ein, sondern für die vorangegangene Generation, außer die Verwaltungskosten behält die Rentenversicherung nichts für sich, sondern zahlt es an die heutigen Rentner aus. Und für die Rentner von morgen zahlen dann deine Kinder und für ihre, dann ihre Enkel und Kinder. Ist ja eigentlich auch logisch.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Zeitungsartikel: So viele Deutsche kassieren Rente im Ausla

Beitragvon Viva Floripa » Mo 14. Dez 2009, 20:55

tinto hat geschrieben:
Viva Floripa hat geschrieben:
BeHarry hat geschrieben:Was hast Du getan, um das zu ändern?
Hast Du Kinder?


Du meinst, ob er nachwachsende Leistungserbringer hat?
Eine Kuh ernährt sieben Kälber, aber ein Kalb keine Kuh. Hier sind wir wieder bei den Renten, für die jeder für sich selbst seine Leistung erbracht hat.


Naja, es ist ja wohl schon klar, dass zur Erhaltung einer Art, eines Volkes der Nachwuchs unerlässlich ist, aber mehr noch für Dein soziales Umfeld wenn du alt bist. .

Es geht nicht um Arterhaltung sondern um Überalterung. Sein soziales Umfeld schafft sich jeder selbst, unabhängig vom Familienstand.

tinto hat geschrieben:Du verwechselst da enfach was, wenn du dich als Kuh begreifst, hoffe ich jedenfalls. .

Keinesfalls, ich gehöre zu der Gattung Kuh, die mehr gibt, als nimmt…

tinto hat geschrieben:Eine Kuh muss kalben oder Milch geben und wenn sie dafür nicht mehr gebraucht wird, ist es auch den Kälbern und anderen Kühen egal, wenn sie pflegebedürftig wird und verreckt. Si richten für Kühe keine Altersheime oder Krankenhäuser ein. Denn kein Kalb würde es interessieren, dass eine Kuh verhungert und stirbt. .

Eben deshalb schießen Altenheime wie Pilze aus dem Boden, der Nachwuchs kann sich ruhigen Gewissens einer moralischen Verpflichtung entziehen.

tinto hat geschrieben:Hier bei uns Menschen aber sind Kinder unterhaltspflichtig und meistens kümmern sie sich auch um ihre Eltern; .

Oft kümmern sie sich, oft aber auch nicht. Den Mehrgenerationenhaushalt gibt es nicht mehr.
Die Unterhaltspflicht für Eltern ist so geregelt, dass beim Durchschnittseinkommen des Kindes die Unterbringung in einem Altenheim recht günstig ist.
Das sagen unsere Richter dazu:

Bundesverfassungsgericht (Az.: 1 BvR 1508/96, vom 7.6.2005):
Erwachsene Kinder müssen für ihre im Pflegeheim untergebrachten Eltern nur in beschränktem Maß Unterhalt zahlen. Das Bundesverfassungsgericht hat klargestellt, dass der so genannte Elternunterhalt nur nachrangiges Gewicht hat. Denn die mittlere Generation sehe sich in der Regel den vorrangigen Unterhaltsansprüchen der eigenen Kinder ausgesetzt und müsse sich zudem um die eigene Altersvorsorge kümmern…….

tinto hat geschrieben: jedenfalls zahlen sie im Umlageverfahren die Renten für ihre Eltern. Und das hat sich sehr bewährt, auch in vielen Krisen, wie 1929, erster und zweiter Weltkrieg, zuletzt in der Finanzkrise 2008/2009: da war das Umlageverfahren besser als der Kapitalmarkt, sagen mittlerweile alle Experten.

Beruhigend, dass die Not der Weltkriege hinter uns liegt und wir zum großen Teil nicht davon betroffen waren. Leider geht diese Umlage-Rechnung nicht mehr auf und die Experten müssen ja nach Ausreden suchen um über den Verbleib der Rentenbeiträge zu beruhigen. Von Fehlplanungen hört man wenig, aber fast jeder hat kapiert, dass das nicht mehr funktioniert.
Trotz Finanzkrise würde ich von den „Rentenbeitragsverwaltern“ erwarten, mit fremdem Geld risikoarm umzugehen und Rendite zu erzielen – es muß ja nicht unbedingt das klassische Sparbuch sein.

tinto hat geschrieben:Und bei dieser Rente zahlt niemand für sich selbst ein, sondern für die vorangegangene Generation, außer die Verwaltungskosten behält die Rentenversicherung nichts für sich, sondern zahlt es an die heutigen Rentner aus. Und für die Rentner von morgen zahlen dann deine Kinder und für ihre, dann ihre Enkel und Kinder. Ist ja eigentlich auch logisch.


Trotz voriger Vollbeschäftigung sind die Kassen leer, trotz anspruchsloser Renten unserer Eltern, von Großeltern ganz zu schweigen. Logisch für mich ist eigentlich nur, dass irgendwas nicht stimmt.
Die Schweizer denken da einfach ein wenig mehr und verlassen sich nur bedingt auf die Umlage.
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Folgende User haben sich bei Viva Floripa bedankt:
dimaew

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]