zementimport

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: zementimport

Beitragvon ManausTip » Fr 30. Apr 2010, 21:45

Hallo Heinz

Vor etwa einem Jahr ist hier in Manaus der Zement um einiges Preislich gestiegen. Die Politik hat den Zement Fabriken damals gedroht diesen aus Deutschland zu importieren. Seither ist wieder Ruhe eingetreten und der Preis stabiel. Denke daran Zement ist eine verderbliche Ware. Mir an deiner Stelle wäre die Sache zu heiß.
Das ist auch für Leute ein heißes Eisen die sich im In und export Geschäft auskennen.
Genieße lieber dein Rentner Leben und tue dir den Stress nicht an.

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: zementimport

Beitragvon Itacare » Fr 30. Apr 2010, 23:47

@ heinzm
Lass Dir einfach nicht von den 8-stelligen Summen und den damit verbundenen theoretischen Verdienstmöglichkeiten den Blick vor der Realität verderben, das war die Absicht meines Beitrags.
Die größten und besten Geschäfte werden – auf der unseriösen Seite – immer noch mit der Angst, Geldgier, Dummheit, oder der hieraus resultierenden Kombinationsmöglichkeiten gemacht.
Selbstverständlich musst Du Dir – ohne Dir den Elan nehmen zu wollen – die Frage stellen, weshalb dieses Geschäft nicht längst von erfahrenen Profis aufgegriffen wurde. Kann trotzdem sein, wieso nicht…
Geh aber vorsichtig ran, wenn der Lieferant Potential hat und es ernst meint, frage ihn ob es möglich ist eine Zweigstelle zu gründen. Filiale einer großen Firma ist sicher wirkungsvoller als ein noname. Dann ein kleines Lager einrichten und besser mit greifbaren 25 to als mit 25.000 theoretischen to anfangen, auch wenn die Marge geringer ist, und weitersehen. Viel Spaß und Glück, weiß nicht was Dir wichtiger ist.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 925 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Re: zementimport

Beitragvon Männlein » Sa 1. Mai 2010, 03:39

heinzm hat geschrieben:Danke!
ana_klaus hat geschrieben: Ich kann dir nur raten einen Fachmann zu Hilfe zu nehmen.
Den hoffe ich ja hier zu finden, oder gar mehrere - DAS Boot ist gross genug!

Grüsse von Heinz


Hallo

Also ich bin kein Fachmann . Ich bin aber ein Mensch der so glaube ich wenigstens einen normalen Menschenverstand hat wie man so sagt .
Also mein Rat . Laß die Finger davon .Das Geschäft ist einige Nummern zu groß für dich . Ich begründe dir das auch . Wenn das alles so einfach wäre wie du dir das vorstellst dann hätten die cleveren Brasilianer das schon lange gemacht mit Sicherheit . Aber noch was ,was machst du dann wenn der Zement hier ist . Hast du eine Händlerkette die den Zement vertreibt ? Hast du die entsprechenden Lagermöglichkeiten . Hast du Verbindungen zu Baufirmen die das Zeug benötigen u.s.w.
Das Ganze sieht mir ein wenig (entschuldige bitte ) nach unausgegorenem Kinderkram aus . Trotzdem wenn das erste Schiff in Belem entladen wird oder werden sollte . Auch Glückwunsch von mir
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Folgende User haben sich bei Männlein bedankt:
supergringo

Re: zementimport

Beitragvon ana_klaus » Sa 1. Mai 2010, 05:06

ein solches Geschäft kann nur klappen, wenn du verlässliche Partner in Br. hast. Bedeutet, dass die Ware von br. Unternehmen gekauft, bezahlt per Akkreditiv(bevor die Ware verladen) und verteilt wird. Was dir bliebe wäre eine Provision von dem Verkäufer.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: zementimport

Beitragvon piterpea » Sa 1. Mai 2010, 08:47

pass bloss auf mein Freundchen!

denn bei so viel Zement, kann dir schnell passieren, daß Du unter einer dicken Betondecke verschwindest - für immer. Passiert oft in Brasilien mit Leuten, die von Geschäften keine Ahnung haben und zu Kohle kommen......

[-X [-X [-X [-X
Benutzeravatar
piterpea
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 08:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: zementimport

Beitragvon heinzm » Sa 1. Mai 2010, 12:25

Ich danke euch für eure antworten!
ana_klaus hat geschrieben:... zwischen fob oder cif liegen Welten
cif kenne ich, so soll das Geschäft abgewickelt werden - aber mal rein Interesse halber: was ist fob?
ManausTip hat geschrieben:Vor etwa einem Jahr ist hier in Manaus der Zement um einiges Preislich gestiegen. Die Politik hat den Zement Fabriken damals gedroht diesen aus Deutschland zu importieren. Seither ist wieder Ruhe eingetreten und der Preis stabiel.
genau, er ist innerhalb von 3-4 jahren von 15,- R$/50 kg gestiegen auf fast 30,- - dann gab es Mecker und er ging wieder runter auf 25,-, und da ist er nun stabil.
Aber das bedeutet, dass sich da grad jemand die Taschen schamlos vollstopft, denn bei 15,- hatten sie ja schon Gewinn gemacht.
Itacare hat geschrieben:...weshalb dieses Geschäft nicht längst von erfahrenen Profis aufgegriffen wurde.
Männlein hat geschrieben:Wenn das alles so einfach wäre wie du dir das vorstellst dann hätten die cleveren Brasilianer das schon lange gemacht mit Sicherheit.

Wohl zum einen weil Zement Mafia ist, genauso wie Stahl, zum anderen ist jetzt erst in Europa Produktionskapazität frei weil ein Staat nach dem anderen Pleite geht und man froh wäre wenigsten zum halbwegs erträglichen Preis Produkte abzusetzen, und wohl auch weil es nicht so einfach ist diese Menge an den Mann zu bringen - denn: weniger als 1 Schiffsladung geht nicht, die Transportkosten werden zu hoch, besonders bei Kleinmengen im Container.

Wenn ich dieses Geschäft machen würde, dann würde ich den Preis schamlos unterbieten um überhaupt alle 17 minuten (tag und nacht ein jahr lang) einen 10-tonner zu beladen und zu verkaufen - und DAS wird man mir sehr übel nehmen und mich umgehend beseitigen, com certeza!

Also: ich lass es lieber, es ist einfach drei Nummern zu gross! - wo ist hier der Hängemattensmilie? :mrgreen:
Danke für eure Meinungen!

Grüsse von Heinz
Benutzeravatar
heinzm
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 14:27
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: zementimport

Beitragvon dimaew » Sa 1. Mai 2010, 12:37

noch kurze Antwort zur Frage "fob". Free on Board, Versendungsrisiko nur bis zum Verladehafen
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
heinzm

Re: zementimport

Beitragvon popolado » Sa 1. Mai 2010, 12:58

heinzm hat geschrieben:Also: ich lass es lieber, es ist einfach drei Nummern zu gross!




Also wenn Du noch nicht mal die Inco terms kennst bist Du wirklich falsch in diesem Geschäft. Wir haben mal 4000 to Zement für eine Baustelle in Afrika importiert. Da ist gute Logistik gefordert, denn Zement kann wirklich jeder brauchen, da fällt dem Fahrer an jeder Kurve ein Sack vom LkW.........

Glückwunsch zur richtigen Entscheidung.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Re: zementimport

Beitragvon ana_klaus » Sa 1. Mai 2010, 14:19

hole doch einfach einmal Infos bei den angeführten Unternehmen wie sie den Import organisieren und bei welchen Konditionen ein Vergleichsangebot für sie interessant ist.

http://de.list-of-companies.org/Brazil/Keywords/cement/

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Folgende User haben sich bei ana_klaus bedankt:
heinzm

Re: zementimport

Beitragvon LAWRENCE » Sa 1. Mai 2010, 21:24

heinzm hat geschrieben:....Da ich in meinem Leben nichts mit Geschäften solcher Art, geschweige denn auf internationaler Ebene, zu tun hatte, bin ich persönlich überfordert ...


[-X
Vergisse es Heinz, da Du weder von der Branche, noch von int. Geschäften eine Ahnung zu haben seinst und noch nicht mal richtig Portugiesisch kannst, lass die Finger davon.

Da sind doch viel zu viele offene Fragen. Sollst Du etwa der Importeur in BRA sein? Dazu brauchst Du eine Firma, kannst doch nicht mal eben als Rentner derartige Mengen an Zenent einführen.

Dann der Absatz, hast Du Kontakte in der Baubranche? Und die Konkurrenz wird doch auch nicht so zusehen, alle grossen intl. Konzerne haben doch in BRA eigene Werke und manipulieren regelmässig den Markt um so die Preise künstlich hoch zu treiben und da willst Du Dich in Deinem Ruhestand mit solch zwielichtigen Gestalten und Branchen herumschlagen? :twisted:

Das ist zum scheitern verurteilt, die einzigen die da Gewinn machen werden, sind bras. Mittelsmänner die sich angeblich auskennen, bzw. Kontakte haben aber ausser Spesen nichts produzieren werden. Denn ohne Vorkasse wird Dir niemand helfen, das ist sicher! =D> :lol:

:cool:
Benutzeravatar
LAWRENCE
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 11:39
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 19 mal in 18 Posts

Folgende User haben sich bei LAWRENCE bedankt:
heinzm

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]