Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon DerBer » Do 10. Nov 2016, 10:32

mensa hat geschrieben:Hallo liebe Brasilienfreunde!

Ich habe gesehen, dass man in Brasilien auf einem normalen Konto sagenhafte 12% Zinsen bekommt. Noch dazu werden die Zinsen täglich am Konto gutgeschrieben.
Das ist ein Beispiel von einem normalen Girokonto bei der Caixa, wenn man also ein bisschen vergleicht, dann bekommt vielleicht sogr noch ein paar Prozent mehr, oder vielleicht auf einem Spar-Konto noch mehr (falls in Brasilien soetwas üblich ist)?

Für mich als Europäer ist das momentan extrem viel und fast unglaublich. Dennoch reizt es mich, dort ein bisschen Geld anzulegen, aber vermutlich ist eine Kontoeröffnung als Ausländer eh nicht möglich, oder?
Oder würde dafür bereits eine CPF reichen, welche man ja auch als Ausländer bekommen kann?

Gibt es in Brasilien auch so etwas wie eine Einlagensicherung bis zu einer gewissen Höhe pro Bank, wo man ein Konto hat? Oder ist das Geld dort ziemlich risikofreudig angelegt? Einen Haken muss so ein extrem hoher Zinssatz ja haben!

Was denkt oder wisst ihr zu der Sache?



wenn du nicht in brasilien wohnst oder familie dort hast dann lass die finger davon weg.

die zinsen sind mit 12% zwar hoch, die inflationsrate mit 8-9% aber auch. dazu gibt es gebühren das es kracht. allein zum eröffnen des kontos
musst du rüber fliegen. mit englisch kommst du dort nicht weit. hast du dann eine ahnung was du unterschreibst?

selbst wenn dann alles geklappt hat kommt irgendwann der punkt wo sie sich bei dir melden und zusätzliche infos, dokumente oder sonst was
wollen. oder irgendwas tut nicht beim grotten schlechten onlinebanking. wenns ganz dumm läuft musst du hin oder dokumente hin schicken.
dann musst dir noch überlegen wie du das geld dort hin bringst bzw wie zurück (möglichst verlustfrei)... und noch einiges mehr.


wenn es sich um so viel kohle handeln sollte das es sich trotzdem noch lohnt, würde ich an deiner stelle kein forum fragen.
Benutzeravatar
DerBer
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 10:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 24 mal in 18 Posts

Folgende User haben sich bei DerBer bedankt:
Hallorin

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon mensa » Do 10. Nov 2016, 11:36

Hallo,
danke für eure Antworten. Das mit dem Konto selbst eröffnen werde ich vermutlich eh vorerst bleiben lassen.
Ich hab halt nur gestaunt, als ich die 12% Zinsen am Konto meiner Freundin gesehen habe und wollte wissen, ob das tatsächlich sein kann. Es ist allerdings ein Poupanca (also Sparkonto) der Caixa, kein Corrente. Trotzdem finde ich den Zinssatz extrem gut uns es gibt vermutlich noch ein paar bessere, wenn man vergleicht. Gebühren muss sie für das Konto jedenfalls gar keine zahlen.
Benutzeravatar
mensa
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 15:43
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon GatoBahia » Do 10. Nov 2016, 12:37

Da könnte ich ja das Geld glatt bei meiner Verlobten anlegen :shock: Ach ne, wäre nich so schlau :lol:

Gato :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3857
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 903 mal
Danke erhalten: 454 mal in 368 Posts

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon amazonasklaus » Do 10. Nov 2016, 13:08

mensa hat geschrieben:Ich hab halt nur gestaunt, als ich die 12% Zinsen am Konto meiner Freundin gesehen habe und wollte wissen, ob das tatsächlich sein kann. Es ist allerdings ein Poupanca (also Sparkonto) der Caixa, kein Corrente.

Auch auf dem Poupança gibt es keine 12% p.a, sondern aktuell 0,6826% p.m -- ungefähr so viel wie die Inflation. Angesichts deines Durchblicks würde ich von derartigen Invests dringend abraten.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2669
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 226 mal
Danke erhalten: 718 mal in 564 Posts

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon moni2510 » Do 10. Nov 2016, 15:04

12% gibt es in Brasilien auf kein Poupanca, wie die anderen ja schon geschrieben haben, ist das einheitlich geregelt. 12% klingt für mich wie der monatliche Überziehungszins fürs CEP...

itau.PNG
itau.PNG (4.74 KiB) 826-mal betrachtet


Das Onlinebanking finde ich übrigens hervorragend in Brasilien, Lichtjahre besser als der Krampf, der mir hier in DE angeboten wird.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2918
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 293 mal
Danke erhalten: 743 mal in 508 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
GatoBahia

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon Franke » Fr 11. Nov 2016, 00:17

Und in diesem Zusammenhang: Schaut euch mal die Änderung des EUR/BRL Wechselkurses heute bzw. gestern an. Direkt mal 4% nach oben gegangen. Das Wechselkursrisiko bei einer Anlage kann durchaus enorm sein. Zugegeben, ich weiß nicht warum das so nach oben gegangen ist, ob das an einer allgemeinen Eurostärke gegenüber mehreren Währungen lag (weshalb auch immer) oder es wichtige Wirtschaftsnachrichten in Bezug auf Brasilien gab.
Benutzeravatar
Franke
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 20:27
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon Elsass » Fr 11. Nov 2016, 05:04

Jetzt in Betongold investieren. Oder LCI oder LCA oder so aehnlich.
Und natuerlich die mulatas nicht vergessen. :shock:
Die Investition ist zwar extremamente kurzfristig aber doch ab und zu recht prazeroso. :cool:
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon GatoBahia » Fr 11. Nov 2016, 06:18

Franke hat geschrieben:Und in diesem Zusammenhang: Schaut euch mal die Änderung des EUR/BRL Wechselkurses heute bzw. gestern an. Direkt mal 4% nach oben gegangen. Das Wechselkursrisiko bei einer Anlage kann durchaus enorm sein. Zugegeben, ich weiß nicht warum das so nach oben gegangen ist, ob das an einer allgemeinen Eurostärke gegenüber mehreren Währungen lag (weshalb auch immer) oder es wichtige Wirtschaftsnachrichten in Bezug auf Brasilien gab.


Die Wahl des neuen Oberkaspers lässt die Märkte derzeit verrückt spielen, wenn ich in BR investieren wollte wären es wohl Aktien. Aber ich investiere eh 300€ monatlich :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3857
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 903 mal
Danke erhalten: 454 mal in 368 Posts

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon Itacare » So 13. Nov 2016, 21:51

Das ist nicht landesgebunden, betrachten wir es mal international. Die Zinsen korrelieren mit dem Risiko, null Zinsen, kaum Risiko, und so weiter und so fort.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 4942
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 831 mal
Danke erhalten: 1236 mal in 865 Posts

Re: Zinsen in Brasilien 12% und höher?

Beitragvon SiRe » Mo 14. Nov 2016, 14:46

Kurs ist vor ca. 2 Stunden auf 3,73 hochgeschossen.

Ich habe festgestellt, dass dies mit der Börse zusammenhängt. Geht es in Brasil runter dann geht auch der Real runter, heißt wir bekommen mehr Reals für den Euro.

Also rüber mit der Kohle. Hier in DE bekommt man fast keine Zinsen mehr und die erste Bank will jetzt schon Gebühren für´s Tagesgeldkonto haben. Falls der Kurs mal wieder auf 2,20 runtergeht, kann man ja wieder nach DE überweisen und nimmt nochmals einen satten Gewinn mit.

Übrigens : Ein Konto in Brasil eröffnen ist ohne Wohnadresse nicht möglich. Geht dann nur über Tricks, z.B. jemand in der Verwandschaft bestätigt beim Notar das du dort wohnst.

PS: Geht der Real das nächste halbe Jahr nochmals über 4 hoch. Was denkt ihr so???
Benutzeravatar
SiRe
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 11:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]