Zoll bei Einreise nach Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Di 3. Dez 2013, 15:04

Oi Fankfurter
nur zur Erklärung für die anderen was damit gemeint ist:
Die Ankunftshalle in Frankfurt mit den Kofferbändern ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, entsprechend auch die Ausgänge B1, B2 ....
Im vorderen Teil kommt das Gepäck der echten Auslandflüge an, z.B. auch der aus Rio oder SP. Dort sind 2 Ausgänge mit rot/grün Sektoren die meistens (wenn man nicht vor 6 Uhr ankommt) besetzt sind. Am anderen Ende der Gepäckbänder, weit weit weg, kommen die Flüge aus der EU an für die es formal keine Zollkontrolle mehr gibt, in meinem Fall Flug via Lisboa, theoretisch aber Kontrolle für Kontrabande. Der dortige Ausgang ist nicht besetzt (Ausnahme, noch nie erlebt, bestätigen jede Regel.
Da die Gepäckhalle keine Trennung hat. kann man ohne weiteres den hinteren unbesetzten Ausgang benutzen. Im Ausnahmefall kann man ja dann seine Waren anmelden.
In Frankfurt gibt es auch die Variante, dass man vor der Gepäckabholung bereits nach einer Mini-Zollkontrolle in D einreist und dann wieder in den (Koffer-) Zollbereich reingeht. Nach der ersten oberen Einreise kann man dann seine Freimenge dem "Abholer" übergeben und mit der gleichen Menge noch einmal unten am Zoll vorbeimarschieren. Klingt absurd ist aber so. Ich hatte gedacht, dass man beide "Besonderheiten" durch den Umbau der Terminal 1 abstellen würde, aber hat sich wohl nichts geändert.

Als ich 2005 mit der Urne meiner Frau um 6 Uhr in Frankfurt einreiste, musste ich die Zöllner beim kleinen Zoll und auch später beim Kofferzoll in ihren Hinterstübchen suchen bzw. wecken, weil ich nicht wusste wie man eine Urne einführt. Die Zöllner wussten es übrigens auch nicht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon Frankfurter » Di 3. Dez 2013, 18:05

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Fankfurter
nur zur Erklärung für die anderen was damit gemeint ist:
Die Ankunftshalle in Frankfurt mit den Kofferbändern ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, entsprechend auch die Ausgänge B1, B2 ....
Im vorderen Teil kommt das Gepäck der echten Auslandflüge an, z.B. auch der aus Rio oder SP. Dort sind 2 Ausgänge mit rot/grün Sektoren die meistens (wenn man nicht vor 6 Uhr ankommt) besetzt sind. Am anderen Ende der Gepäckbänder, weit weit weg, kommen die Flüge aus der EU an für die es formal keine Zollkontrolle mehr gibt, in meinem Fall Flug via Lisboa, theoretisch aber Kontrolle für Kontrabande. Der dortige Ausgang ist nicht besetzt (Ausnahme, noch nie erlebt, bestätigen jede Regel.
Da die Gepäckhalle keine Trennung hat. kann man ohne weiteres den hinteren unbesetzten Ausgang benutzen. Im Ausnahmefall kann man ja dann seine Waren anmelden.

Trem Mineiro


Habe ich bis jetzt nicht darauf geachtet.

Trem Mineiro hat geschrieben:In Frankfurt gibt es auch die Variante, dass man vor der Gepäckabholung bereits nach einer Mini-Zollkontrolle in D einreist und dann wieder in den (Koffer-) Zollbereich reingeht. Nach der ersten oberen Einreise kann man dann seine Freimenge dem "Abholer" übergeben und mit der gleichen Menge noch einmal unten am Zoll vorbeimarschieren.

Trem Mineiro


Ich glaube mich erinnern zu können, dass bei einer Ankuft im Bereich C ( war mit Condor ) nach der Passkontrolle kein Kontakt mit einem "Abholer" möglich war. Endloser Gang, mit Schleusen nur in einer Richtung zum Gepäck.
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 3. Dez 2013, 22:33

Colono hat geschrieben:
Trem Mineiro hat geschrieben:Brasilien gehört da zu den großzügigsten Ländern
Deutschland ist da kleinlicher, allerdings gibt es da in Frankfurt Ausgänge, an denen erst gar kein Zöllner steht.


Tag Trem,

dazu erinnerte ich mich an eine Anekdote aus meiner früheren Brasiltravelzeit.
Ich kam mal in Rio mit zwei 1l-Flaschen Whiskey im Handgepäck an.
Da gab mir der kontrollierende Zöllner den Tip ich könnte doch noch einmal in den Dutyfree gehen um noch ein paar Flaschen dazu zu kaufen :lol: Was ich auch dann befolgt habe. Meine Bekannten haben sich gefreut.

That´s Brazil.


Du konntest 500 US$ einführen. Ich habe auch immer Whisky im DutyFree gekauft. Waren damals exakt 28 Flaschen. Konnte ich dann für 100 US$ verkaufen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 4. Dez 2013, 03:31

Oi Frankfurter
da hast du Recht im Bereich C ist das nicht möglich (oder war es nie) Aber da bin ich in meinem Leben nur einmal angekommen, weil B voll war. Für TAM und TAP ist aber Terminal A oder B angesagt.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon cabof » Mi 4. Dez 2013, 09:12

Leute - ja Frankfurt Airport ist so ein Sonderfall - je nachdem wo man ankommt, geht man mit dem Handgepäck durch den Aussenbereich zum Kofferband.... vertut euch aber nicht - es gibt 3 (drei) unsichtbare Kontrollen - a) wenn man den Ankunftsbereich mit Handgepäck
verlässt, b) im sog. Aussenbereich (Schmuggelware einem 3. übergeben und dann zur Kofferabholung und c) stehen die Greifer auch vor
dem Flughafenausgang.... es gibt da so eine Serie im DE TV wo das dokumentiert ist. Wenn ich den Link finde, dann poste ich den.

Aus Madrid kommend, wollte ich eine Flasche Underberg verzollen lassen, in Düsseldorf, bin in den roten Bereich, war keiner anwesend
und bin dann durch.... null Problemo, hätte mich sowieso nur 6 € gekostet.

Kleine Zollvergehen werden direkt abgehandelt, wehe wenn es sich um Summen handelt, dann steht man schnell vor dem Kadi...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 4. Dez 2013, 16:01

Oi Gemic
Diese Berichte "Vorsicht Kontrolle" oder "der Zollkommissar rät" im deutschen Soap TV sind ja wohl echte Fakes. So bescheuerte Schmuggler kann es gar nicht geben.
Die Sendungen haben aber zumindest den Sinn, dass mal auf ein paar Regeln aufmerksam gemacht wird, die auch für Deutsche Heimkehrer gilt, die ich vorher auch nicht kannte.

Ich gehe, wenn ich meine Frau oder Gäste abhole, regelmäßig mit ihr durch den Kofferzollbereich, was absolut verboten ist, auch durch den Grünen Bereich, sicher schon 10 mal in der letzten Zeit. Da kümmert sich kein Greifer drum.

Frankfurt ist schon echt seltsam.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 4. Dez 2013, 20:53

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Gemic
Diese Berichte "Vorsicht Kontrolle" oder "der Zollkommissar rät" im deutschen Soap TV sind ja wohl echte Fakes. So bescheuerte Schmuggler kann es gar nicht geben.
Die Sendungen haben aber zumindest den Sinn, dass mal auf ein paar Regeln aufmerksam gemacht wird, die auch für Deutsche Heimkehrer gilt, die ich vorher auch nicht kannte.

Ich gehe, wenn ich meine Frau oder Gäste abhole, regelmäßig mit ihr durch den Kofferzollbereich, was absolut verboten ist, auch durch den Grünen Bereich, sicher schon 10 mal in der letzten Zeit. Da kümmert sich kein Greifer drum.

Frankfurt ist schon echt seltsam.

Gruß
Trem Mineiro


So bescheuert ist das nicht. Mein Neffe arbeitet dort. Meistens wissen die Zöllner schon vorher was im Koffer ist, da jeder Koffer durchleuchtet und sein Inhalt festgestellt wird. Wenn man Glück hatte, dann nur, weil noch größere Fische vorhanden waren. In den Kofferausgabebereich kann jeder rein. Offiziell verboten aber Big Brother wacht über jeden. Es ist alles Videoüberwacht und verdächtige Personen werden bis nach Hause verfolgt wenn nötig.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon cabof » Mi 4. Dez 2013, 21:59

Klar - die Soaps sind gestellte Szenen - ich sage: die gezeigten Szenen - aber so läuft es wohl ab, Kontrolle - sichtbar oder nicht, die gibt es - auch die Schnüffelhunde - das mit der Kontrolle vor dem Flughafengebäude habe ich schon persönlich beobachten können,
man hat ja Zeit wenn man den Gast abholt und seinen Kaffee mit Zigarette dort geniessen darf.... erst Zivil und dann kommen gleich
die ZOLL Jacken dazu... so geht das übrigens auch bei der Post, die Pakete werden durchleuchtet und ich durfte auch mal im Zollamt
antanzen, es ging um einen Brief aus Indien - anstatt die Deppen den öffnen und sehen, es ist nichts und mir dann zustellen, nee -
mußte bis nach Porz fahren... dämlich.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon Itacare » Mi 4. Dez 2013, 22:20

Oi BrasilJaneiro,
Frag doch bitte mal Deinen Neffen, was sie auf dem Bildschirm sehen, wenn ihnen ein 20 kg Klotz gefrorenes Fleisch unterkommt.
Interessiert mich seit mehr als 20 Jahren, geht nämlich jedes Mal problemlos durch :-)
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Re: Zoll bei Einreise nach Brasilien

Beitragvon Colono » Do 5. Dez 2013, 02:56

Itacare hat geschrieben:Oi BrasilJaneiro,
Frag doch bitte mal Deinen Neffen, was sie auf dem Bildschirm sehen, wenn ihnen ein 20 kg Klotz gefrorenes Fleisch unterkommt.
Interessiert mich seit mehr als 20 Jahren, geht nämlich jedes Mal problemlos durch :-)

Bei mir sind's immer 20 kg tiefgekühlte Pistolas. Deswegen finde ich es gut daß man in Land keinen Zettel ausfüllen braucht. :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2375
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 661 mal
Danke erhalten: 711 mal in 524 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]