ZOLL - Wieviel Kaffee darf ich mit nach Deutschland nehmen?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Beitragvon Ursinho » Mo 30. Okt 2006, 22:48

nicht den?
Dateianhänge
1277.jpg
1277.jpg (12.92 KiB) 1511-mal betrachtet
Benutzeravatar
Ursinho
 
Beiträge: 489
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 18:00
Wohnort: RJ Grajaú
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon caboclo » Mo 30. Okt 2006, 22:58

.
Zuletzt geändert von caboclo am Fr 23. Nov 2007, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
caboclo
 
Beiträge: 543
Registriert: Mi 26. Jul 2006, 20:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon caboclo » Mo 30. Okt 2006, 22:59

.
Zuletzt geändert von caboclo am Fr 23. Nov 2007, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
caboclo
 
Beiträge: 543
Registriert: Mi 26. Jul 2006, 20:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mi 1. Nov 2006, 16:35

Ich empfehle Kaffee Damasco.
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Mi 1. Nov 2006, 16:57

Bei uns trinkt man Café Rancheiro. 500g gibt es für R$ 6,79
Wir hatten das letzte Mal 5x500g dabei und waren zu zweit. Hätte ich notfalls halt Zoll gezahlt. Das ist mir der Kaffee wert....
Aber seit wann wissen denn Deutsche, was Kaffee ist, bzw. wie man Kaffee wirklich richtig röstet???? Da haben wohl die Italiener die Nase vorn. Die Schweizer biegen den Nachteil beim Rösten wieder mit hightech-KAffee-MAschinen hin...
Und die brasilianische Zubereitung: Wasser kochen, viel Zucker rein, dann das Pulver dazu und kurz aufkochen. Anschliessed mit einer Art Nylon-Strumpfhose filtern und in kleine Gläser füllen....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Gregor » Mi 1. Nov 2006, 17:27

Severino hat geschrieben:Aber seit wann wissen denn Deutsche, was Kaffee ist, bzw. wie man Kaffee wirklich richtig röstet???? Da haben wohl die Italiener die Nase vorn. Die Schweizer biegen den Nachteil beim Rösten wieder mit hightech-KAffee-MAschinen hin...


Seit wann weiss denn jemand, wie man Kaffee "richtig" röstet? Das Filterverfahren, wie in D verbreitet, und das italienische Druckverfahren sind ja wohl so vollkommen unterschiedlich, das sie unvergleichbar sind. Und das von Dir beschriebene "brasilianische" Kaffeekochen ist eine Variante der Zubereitung, die man landläufig als Türkischen Kaffee bezeichnet. Wieder etwas völlig anderes.
Und was für ein Nachteil des Röstens? Das italienische Röstverfahren ist genau für das Druckverfahren optimiert.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Schlaflos1972 » Mi 1. Nov 2006, 21:14

Mit wieviel Zoll müsste ich denn rechnen, wenn ich mehr mitnehme??? Wir fliegen von Fortaleza über Lissabon nach München und weiter nach Hamburg...da werden die Koffer voll durchgecheckt (hoffe ich!). Wenn die in Hamburg von München ankommen, dann rechnet da doch sowieso keiner damit, dass da etwas mehr Kaffee drin sein könnte... ~ö~
Benutzeravatar
Schlaflos1972
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:13
Wohnort: Heide
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mi 1. Nov 2006, 21:30

Schlaflos1972 hat geschrieben:Mit wieviel Zoll müsste ich denn rechnen, wenn ich mehr mitnehme??? Wir fliegen von Fortaleza über Lissabon nach München und weiter nach Hamburg...da werden die Koffer voll durchgecheckt (hoffe ich!). Wenn die in Hamburg von München ankommen, dann rechnet da doch sowieso keiner damit, dass da etwas mehr Kaffee drin sein könnte... ~ö~


Die Kaffesteuer beträgt 2,19 Euro pro Kg. Beim Zoll kostet es etwas mehr, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn man nicht vorher deklariert, und sie einem erwischen, kostet es naürlich noch eine Strafe. :lol:
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Boli » Fr 3. Nov 2006, 09:35

Nylon-Strumpfhose-Filtern? :bprust: Vielleicht in der Schweiz, lieber Severino, aber nicht in Centro-Oeste! :roll: Da ist der alten coador de flanela (Flanell-Filter) immer noch im Einsatz.

http://www.coadoresperanca.com.br/produtos.htm
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Severino » Fr 3. Nov 2006, 09:40

Lieber Boli,
Danke für die korrekte Übersetzung. :D
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]