Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon amazonasklaus » Do 12. Mär 2015, 18:45

Ein Master-Studium in Deutschland könnte vielleicht interessant sein, wenn die Frau ein Stipendium bekommt. Wie ich von Bekannten höre, soll so ein Stipendium recht leicht zu bekommen sein,wenn man Deutsch spricht. Die meisten Brasilianer möchten lieber nach USA und haben keine Lust, eine schwierige Sprache wie Deutsch zu lernen, sodass für die wenigen Interessenten relativ viele Stipendienplätze übrig bleiben.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon cabof » Fr 13. Mär 2015, 08:20

googelt mal nach brasilianischen Studenten in Deutschland.... es sind gar nicht so wenige... es geht also doch.

3 Beispiele: 1 Musiker ist mit Vitamin B zum Leiter der Akademie aufgestiegen, hat einen gut dotierten Vertrag
bis zum Renteneintritt (obwohl in Köln wohnend, den Kontakt verloren), seine Tochter studierte in Holland, die
Vorlesungen waren auf englisch, mein Neffe hatte eine Einladung nach Budapest (Compi-Studium), hat sich leider
zerschlagen, die Gründe sind mir nicht bekannt (nehme an, finanziell und auch mangelnde Englischkenntnisse).

In meinem erweiterten Bekanntenkreis gibt es auch BR`s die studiert sind und bei uns einen Top-Job haben, bis
hin ins Staatswesen, nehmen aber kaum an Treffen teil, weil sie in einer anderen Welt leben. Kontakte ja, aber
die müssen sich auszahlen, da hat ein Faxi-Treffen keine Chance.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10062
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1520 mal in 1275 Posts

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon Brazil53 » Fr 13. Mär 2015, 13:46

Brasilianische Studenten in Deutschland sind unter die Top 20 der ausländischen Staaten gelandet.

In den letzten 9 Jahren (2005 bis 2013) haben insgesamt 17.100 brasilianische und deutsche Studenten sowie Wissenschaftler die DAAD-Stipendienprogramme in Anspruch genommen. In diesem Zeitraum haben 9.580 Brasilianer und 7.530 Deutsche einen Studien- oder Forschungsaufenthalt im jeweiligen Gastland durchgeführt. 2013 hat der DAAD insgesamt 37 % der für den Austausch mit Lateinamerika zur Verfügung stehenden Mittel in die Kooperation mit Brasilien investiert. Der DAAD wirkt auch in zentraler Funktion bei der Umsetzung des bras. Mobilitätsprogramms „Wissenschaft ohne Grenzen“ mit. Bis Ende 2014 wurde über 75.000 brasilianischen Studenten, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftlern ein Studien- oder Forschungsaufenthalt im Ausland ermöglicht, davon rd. 5.800 an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen.


http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Brasilien/Bilateral_node.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2959
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1007 mal
Danke erhalten: 1780 mal in 1031 Posts

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon Julian » Mi 8. Apr 2015, 18:22

An alle noch einmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten und eure Zeit. Ich glaube, dass wir dann wohl heiraten müssen [-o<
Benutzeravatar
Julian
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 15:47
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon toca » Do 2. Mär 2017, 21:35

Hallo Julian, wie ging es letztlich bis heute weiter mit euch?
Ich bin nämlich in einer verblüffend ähnlichen Situation.

Ich lebe im Kreis Esslingen bei Stuttgart und habe eine Brasilianische Freundin (27) mit Bachelor in "International Relations". Auf der Website mit anerkannten Abschüssen habe ich diese Studienrichtung nicht gefunden. Hier ist die Frage ob die Blue Card greifen würde, damit Sie hier nach einem Job suchen darf? Sie hat auch nur das Basisstudium ohne weiterführende Kurse, da Sie seit dem an der Rezeption in einem Hotel aufgrund der Krise arbeitet. Sie würde in Deutschland primär wohl auch eher nach einem Job im Hotel oder ähnlichem suchen... oder für den Anfang etwas einfacheres, wo sie nicht soviel deutsch reden muss bis Sie die Sprache beherrscht.

Auch bei uns ist Heirat sicherlich nicht direkt der erste Gedanke, wenn auch wahrscheinlich das Unkomplizierteste? Wir planen, dass Sie nach Deutschland zieht und sie hier sämtliche Sprachkurse absolviert und einen Aufenthaltstitel für mind. 6 Monate, am besten 12 Monate erhält. Unser Problem ist auch hier, dass Sie aber zum Zwecke des Sprachkurses mit diesem Aufenthaltstitel keinen Job annehmen darf, richtig? Also wäre es sinnvoll innerhalb der ersten 6 Monate eine Lebensgrundlage zu schaffen damit Sie auch bleiben darf.

Die Info, dass man während des Aufenthalts zum Sprachkurs nicht arbeiten darf kam von einer Mitarbeiterin der lokalen Außenstelle unserer Ausländerbehörde. Allerdings kam ich mir von ihr auch ziemlich abgefertigt vor und bin mir nicht sicher, ob es nicht doch einen Weg gibt, damit Sie hier Arbeit finden darf?

Wir möchten gemeinsam bei mir wohnen und planen eine gemeinsame Zukunft. Ich kann sie auch sicher 6 Monate mit finanzieren aber dann sollten wir schon einen verbindlichen Weg finden, damit Sie auch selbst arbeiten kann und darf. Ein Arbeitsplatz ist ihr sehr wichtig und auch aus meiner Sicht geht es mittelfristig nicht ohne einen Job.

Ich bin über jede Erfahrung und Anregung sehr dankbar!
Zuletzt geändert von toca am Do 2. Mär 2017, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
toca
 
Beiträge: 6
Registriert: So 5. Jan 2014, 23:05
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon pagodeiro » Do 2. Mär 2017, 21:42

Für sie nichts einfacher: Sie bekommt plötzlich einen dicken Bauch und du wirst unvorbereitet Vater! Damit hat sie dann ausgesorgt und diu finanzierst sie unfreiwillig weiter mit! Simples! Das Ganze nennt sich "Jeitinho Brasileiro" :idea:
Zuletzt geändert von pagodeiro am Do 2. Mär 2017, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 61 mal
Danke erhalten: 34 mal in 30 Posts

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon toca » Do 2. Mär 2017, 21:48

Das war genau wie Heirat eigentlich nicht unmittelbar geplant. Ist ja schon die gleiche Liga... und sie wollte erstmal ein paar Jahre arbeiten bevor es soweit kommt.

Aber mal grundsätzlich: Meinst du wirklich, dass die Behörden dann sagen würden, dass Sie einen dauerhaften Aufenthaltstitel inkl. Arbeitserlaubnis bekommen würde? Mich würde es bei unseren Behörden nicht wundern, wenn Sie Ihr Kind in Brasilien groß ziehen soll wenn keine Heirat besteht...
Benutzeravatar
toca
 
Beiträge: 6
Registriert: So 5. Jan 2014, 23:05
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon pagodeiro » Do 2. Mär 2017, 21:53

toca hat geschrieben:Das war genau wie Heirat eigentlich nicht unmittelbar geplant. Ist ja schon die gleiche Liga... und sie wollte erstmal ein paar Jahre arbeiten bevor es soweit kommt.

Aber mal grundsätzlich: Meinst du wirklich, dass die Behörden dann sagen würden, dass Sie einen dauerhaften Aufenthaltstitel inkl. Arbeitserlaubnis bekommen würde? Mich würde es bei unseren Behörden nicht wundern, wenn Sie Ihr Kind in Brasilien groß ziehen soll wenn keine Heirat besteht...


Bei nem deutschen Kind bekommt sie eine AE zur Personenfürsorge für das Kind und eine Arbeitserlaubnis. Die schickt so schnell niemand mehr zurück! :idea:
Aber bevor der Katzenkot hier einsetzt kannst du mir gerne eine PN senden. Ansonsten wird es hier unübersichtlich!
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 61 mal
Danke erhalten: 34 mal in 30 Posts

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon cabof » Do 2. Mär 2017, 22:46

Hallo Toca,

ich bastele gerade auch an so einem Fall - Blue Crad - und da lese ich mich gerade durch - ohne BR viel Hoffnung zu machen.

http://www.bluecard-eu.de/blaue-karte-eu-deutschland/arbeiten.html

Konkret in Deinem Falle (so meine Erfahrungen aus Köln), Deine Freundin reist als Turi ein, kurz vor Ablauf der 90 Tage gehst
Du zur Ausländerbehörde und präsentierst einen Deutschkurs und weitere verlangte Unterlagen und dann bekommst sie eine Verlängerung,
hier konnten wir das bis auf ein Jahr aUsdehnen, dann wurde geheiratet. Ohne Obligo.

PS - wenn man einen anspruchsvolleren Beruf ausüben möchte ist die Sprache unabdinglich.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10062
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1520 mal in 1275 Posts

Re: Zurück nach Deutschland - mit brasilianischer Freundin.

Beitragvon GatoBahia » Fr 3. Mär 2017, 02:56

pagodeiro hat geschrieben:
toca hat geschrieben:Das war genau wie Heirat eigentlich nicht unmittelbar geplant. Ist ja schon die gleiche Liga... und sie wollte erstmal ein paar Jahre arbeiten bevor es soweit kommt.

Aber mal grundsätzlich: Meinst du wirklich, dass die Behörden dann sagen würden, dass Sie einen dauerhaften Aufenthaltstitel inkl. Arbeitserlaubnis bekommen würde? Mich würde es bei unseren Behörden nicht wundern, wenn Sie Ihr Kind in Brasilien groß ziehen soll wenn keine Heirat besteht...


Bei nem deutschen Kind bekommt sie eine AE zur Personenfürsorge für das Kind und eine Arbeitserlaubnis. Die schickt so schnell niemand mehr zurück! :idea:
Aber bevor der Katzenkot hier einsetzt kannst du mir gerne eine PN senden. Ansonsten wird es hier unübersichtlich!


Witzig, wo du hier grad alles wieder vermüllsd #-o Mit einem deutschen Kind ist eine Brasileira so gut abgesichert das sie keine Kerl mehr braucht, weder AE noch aus finanziellen Gründen [-X Und du kannsd sie nicht einfach ins Flugzeug setzen wenn du dann mal die Nase voll hast :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5129
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]