zurück nach Deutschland mit Familie

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon tonihandwerk » Mi 22. Jul 2015, 23:42

Hallo

Möchte 2016 nach Deutschland zurück gehen, wegen den Kindern.
Nach 10 Jahren gibt es viele Veränderungen in Deutschland, wie Krankenkassenflicht und Rentenkasse.
Daher stellt sich die Frage, gibt es spezielle Rückkehrer oder Integrationsprogramme oder sonstige Unterstützung für Familien, die längere Zeit im Ausland waren?
Ich meine damit keine finanzielle Unterstützung, sondern eher organisatorische Hilfe.
Als Beispiel wenn man zurück kommt braucht man eine Wohnung, die bekommt man in der Regal erst mit einem Verdienstnachweis, ohne Wohnung keine Anmeldeadresse, ohne Adresse keine Arbeit oder Krankenversicherung.
Was also tun wenn es keine Bekannten gibt, bei denen man unter kommen kann?
Es gibt Hilfe für Aussteiger aus dem Chiad, es gibt Eingliederungsprogramme für Akademiker und Flüchtlinge aus aller Welt...
Was ist mit Familien mit Kinder ????
Laut einer Empfehlung aus Dt. soll mir die Botschaft weiter helfen können.
Aber wer die Botschaft in Salvador kennt weiß, das das ein schlechter Tipp ist.

Freue mich über jede Information, Hilfe und Erfahrungen.
Grüße Toni
Benutzeravatar
tonihandwerk
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 17:22
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon sefant » Do 23. Jul 2015, 03:03

Ähm, das in Salvador ist nicht die Botschaft, sondern nur ein olles Honorarkonsulat.

Wende dich mal direkt an die Botschaft in Brasilia oder an das für Bahia (du bist in SSA?!) zuständige Generalkonsulat in Recife.

http://www.brasil.diplo.de/Vertretung/brasilien/de/Startseite.html

Ansonsten würde ich auch einfach mal das Bürgeramt der Stadt in deutschland anschreiben, in der es dich dann ziehen wird und nach Hilfestellung fragen.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon Brazil53 » Do 23. Jul 2015, 07:06

Ohne Wohnung, oder zumindest bei einem Bekannten eine Meldeadresse zu bekommen, läuft in Deutschland so gut wie nichts. Schlimmstenfalls wird die Gemeinde in der man sich meldet einen Platz für Obdachlose anbieten. :(

Bayern ist bis jetzt das einzige Bundesland, wo es für Fachkräfte ein Rückkehrprogramm gibt.

Return to Bavaria.
http://www.work-in-bavaria.de/arbeitnehmer/arbeiten/return-to-bavaria/ueber-die-initiative/

http://www.auswandern-handbuch.de/gescheiterte-auswanderung-tipps-fuer-rueckwanderer/
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon Frankfurter » Do 23. Jul 2015, 07:27

@ Toni

um Deine Situation besser einordnen zu können, ist es hilfreich etwas mehr Infos von Dir zu haben:
Alter, verh. ,Kinder Anzahl Sprache,Deine Ausbildung, aus welcher Gegend in Deutschland, welche Ziele.... usw. usw.

Gute Handwerker ( Tonihandwerk =D> ) finden immer eine Arbeit. Fachrichtung, Kenntnisse. ???

Wann warst Du das letzte Mal in Deutschland ??
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon Brazil53 » Do 23. Jul 2015, 10:20

Ich habe noch etwas gesucht, da sollte man vielleicht mal Kontakt aufnehmen

Rückkehr nach Deutschland

Wenn Sie planen, nach Deutschland zurückzukehren, gibt es viele Dinge zu bedenken, zu klären und zu organisieren. Nach langer Abwesenheit sind Sie mit den Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland vielleicht nicht mehr vertraut. Wir helfen Ihnen, gut wieder anzukommen.


http://www.raphaelswerk.de/wirberaten/deutscherueckkehrer/deutscherueckkehrer

Rückkehr nach Deutschland

Wenn Sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen oder besaßen und im Ausland leben, unterstützen wir Sie vorbereitend bei Ihrer Rückkehr.


http://ev-auslandsberatung.de/rueckkehr-nach-deutschland.php
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Cheesytom, Regina15, Urs

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon tonihandwerk » Do 23. Jul 2015, 16:25

Hallo, zur Information; bin Deutscher mit Brasilianerin verheiratet , 2 Kinder hier geboren, mache alle paar Jahre Urlaub in Dt. Wollen wegen den Kindern zurück Schule und Gesundheitssystem besser für ne Familie, unsere Meinung.
Nicht das wir das nicht schaffen, wie gesagt Geld ist nicht das Problem.
Habe auch keine Ahnung wohin, was es nicht leichter macht.
Ich denke erst mal ein Haus mieten, Wohnwagen wegen den Kindern wohl nicht so geeignet.
Werden wieder selbstständig arbeiten und auch wieder ein Haus finden, nur der Anfang ist eben schwierig ohne Wohnung, ohne Adresse, habe irgend wie das Gefühl nicht mehr in Deutschland erwünscht zu sein, besonders wenn man sich schon mal von hier telefonisch informiert, die Angestellten sind nicht nur unfreundlich sondern sehr genervt, wenn man Information erbittet. Wünschte mir manchmal währe kein Deutscher, dann kommt man einen viel freundlicher entgegen. Lasse manchmal meine Frau (Brasilianerin) anrufen, da haben die Behörden wesentlich mehr "paciencia", sind mein Eindruck....
Bleibt festzuhalten das es doch keine offiziellen Wiedereingliederungshilfen für Rückkehrer gibt.
Kann doch nicht sein, das man eine Adresse in Dt. braucht um sich zurück zu melden, sonst bekommt man keine Wohnung.
Ich denke da an so Übergangslösungen, gemischt mit Angeboten der Gemeinde...

Eure Ideen mit Rafaelswerk u.s.w. habe ich auch gefunden, geht alles mehr in die soziale Richtung.
Danke aber erst mal für die Ideen.
Toni
Benutzeravatar
tonihandwerk
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 17:22
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon amazonasklaus » Do 23. Jul 2015, 17:43

Vielleicht wäre eine Ferienwohnung eine geeignete Option für die ersten paar Monate. Bei der Krankenversicherung wird's wohl auf eine private Versicherung rauslaufen, wenn sich keine gesetzliche Versicherungspflicht abzeichnet.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon Brazil53 » Do 23. Jul 2015, 17:50

Was erwartest Du?
Was soll denn auf Deinen Personalausweis stehen, wenn Du Dich ohne Wohnung anmelden möchtest?
"Ohne Wohnsitz"?
Die Behörden brauchen eine Meldeadresse mit Briefkasten.
Und warum soll sich eine Behörde für Dich und Deine Familie besonders einsetzten? Da wirst Du nicht anders behandelt wie die anderen die auch kein soziales Netz mehr haben.
Du rufst aus dem Ausland an und möchtest Dich mit Frau und zwei Kindern in einer Gemeinde niederlassen. Das ruft doch nicht Begeisterungstürme hervor, sondern eher einen schnellen Überschlag, was eine vierköpfige Familie an Sozialleistungen verschlingt.

Also da erwarte keine Hilfe und eine Wiedereingliederung gibt es nicht.

Ohne Verdienstnachweis und Schufa Auskunft wirst Du auch keine Wohnung über einen Makler bekommen. Du bist auf Mithilfe von der Familie, Freunden, Bekannten oder Fremde angewiesen die deine Familie aufnimmt oder für eine Mietwohnung bürgt. SO wie andere Rückwanderer auch.

Vielleicht kannst du von Brasilien aus eine Ferienhaus für einige Monate mieten und dann vor Ort weiter sehen. Dann kannst du persönlich bei den Behörden vorsprechen oder Deine berufliche Zukunft regeln.

Oder Du kommst alleine nach Deutschland, mietest dir ein Zimmer und meldest dich in der Stadt an. Dann erledigst du alle behördlichen oder sonstige Dinge.

Dann suchst du eine entsprechende Unterkunft und holst die Familie nach. Wenn du Glück hast, findest du eine Gemeinde welche dir weiterhilft.

Deine Kinder haben sicher einen deutschen Pass?

Etwas anderes fällt mir auch nicht ein.

Ich sehe den Beitrag von Amazonasklaus.

Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung nach Auslandsrückkehr


.....Alle Bürger, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben, deren Wohnsitz in Deutschland liegt und die zuletzt gesetzlich krankenversichert waren, werden kraft Gesetzes in die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung einbezogen. Dies gilt auch für Bürger, die nach einem langen Auslandsaufenthalt wieder nach Deutschland zurückkehren, wenn sie vor ihrer Auswanderung zuletzt in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren.....


Ob gesetzlich oder privat regelt sich nach dem Versicherungsstand vor der Auswanderung.
Und wer kann nachprüfen ob du im Ausland selbständig warst oder nur zum Vergnügen deine Beine hoch gelegt hast.

Für den seltenen Fall, dass Personen vor der Auswanderung zu keinem Zeitpunkt in Deutschland gesetzlich oder privat krankenversichert waren, sind im Gesetz Zuordnungsregeln zur Versicherungspflicht in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung enthalten. So werden beispielsweise Personen, die im Ausland hauptberuflich selbständig tätig waren, der privaten Krankenversicherung zugeordnet, Arbeitnehmer grundsätzlich der gesetzlichen Krankenversicherung.


http://www.bmg.bund.de/themen/krankenversicherung/versicherte/nach-auslandsrueckkehr.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
frankieb66, Urs

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon amazonasklaus » Do 23. Jul 2015, 18:17

Ein Vermieter ist naturgemäß vorsichtig, weil er einen säumigen Mieter nur unter großen Mühen wieder los wird und im ungünstigsten Fall auf seinen Forderungen und ggf. einer demolierten Wohnung sitzen bleibt. Deshalb wird ein Einkommensnachweis verlangt. Das dürfte nicht sonderlich deutschlandspezifisch sein, sondern sich überall, wo es weitreichenden Mieterschutz gibt, so darstellen.

Das ist ein grundsätzliches Problem: Wenn die Insider (bestehende Mieter, Arbeitnehmer, Einwohner usw.) gut geschützt sind, dann haben es Outsider wie Neuankömmlinge, Arbeitslose, Ausländer usw. besonders schwer. Meist denken Politiker nur an den ersten Teil, weil es Wählerstimmen bringt oder sie nicht auf die Kehrseite kommen.

Alternativ könntest Du nach Santa Catarina umziehen, wo die Schulen (ganz zu schweigen vom Gesundheitssystem) mindestens auf deutschem Niveau sind.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: zurück nach Deutschland mit Familie

Beitragvon frankieb66 » Do 23. Jul 2015, 18:32

Brazil53 hat geschrieben:Und warum soll sich eine Behörde für Dich und Deine Familie besonders einsetzten? Da wirst Du nicht anders behandelt wie die anderen die auch kein soziales Netz mehr haben.

Warum? Vielleicht weil ER eine deutsche Fachkraft ist, also eine von jenen die hier so händeringend gesucht werden? Oder sind nur noch ausländische "Fachkräfte" hier in D erwünscht bzw. PC? Also diejenigen die genügend Kohle haben um sich nach D menschenschmuggeln zu lassen, dafür aber ihre Familie(n) in der Heimat hochverschuldet und den gleichen Gefahren ausgesetzt zurück lassen?
:idea:
Zuletzt geändert von frankieb66 am Do 23. Jul 2015, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]