zusammen kommen, aber wie?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Beitragvon MARCELO » Sa 10. Feb 2007, 18:41

sefant hat geschrieben:Im Notfall: Flatrate und mit´m Internetpokern anfangen, da kenn ich mittlerweile massig Studenten, die das als Studi-Job praktizieren :wink:

Evt mach das dann einfach mal nach deinem Ausbildungsende.


Dazu braucht es aber ein ordentliches Startkapital, paar Tausend $, müssens schon sein um davon leben zu können.
Aber grundsätzlich würde ich mit ein paar Tausendern eher ins Pokern investieren, als an der Börse zu spekulieren.
Benutzeravatar
MARCELO
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Jan 2006, 22:59
Wohnort: D u. BR
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon sefant » Sa 10. Feb 2007, 19:22

MARCELO hat geschrieben:
sefant hat geschrieben:Im Notfall: Flatrate und mit´m Internetpokern anfangen, da kenn ich mittlerweile massig Studenten, die das als Studi-Job praktizieren :wink:

Evt mach das dann einfach mal nach deinem Ausbildungsende.


Dazu braucht es aber ein ordentliches Startkapital, paar Tausend $, müssens schon sein um davon leben zu können.
Aber grundsätzlich würde ich mit ein paar Tausendern eher ins Pokern investieren, als an der Börse zu spekulieren.


Quatsch.

Der gute Pokerspieler hat eh von ganz unten auf den Microlimits angefangen. Ein paar Monate Literaturstudium und man ist auf den Limits, wo er mindestens seine 500$ im Monat machen kann (die Hälfte davon kann man eh mit Boni abgreifen). Das sind über 1000R$ und dürfte ihm erstmal reichen um in Brasiland über die Runden zu kommen.

Aber sowas ist was nettes für das Hier und Jetzt und nichts, womit er auch in 10-20 Jahren noch planen sollte :wink: Aber war eine Idee, falls er jetzt nach der Ausbildung rübergehen will.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Beitragvon tinto » Sa 10. Feb 2007, 20:49

Also um das mal ganz klar zu sagen:

Als Deutscher wanderst Du mit oder ohne Kapital absolut ohne jegliches existenzielles Risiko nach Brasilien aus. Versuch was Du kannst, nimm Deine geistigen und körperlichen Kräfte und probier aus was Du kannst. Es kann nur gut gehen.

Und wenn es nicht klappt und Du ohne alles da stehst, auch das ist kein wirkliches Problem. Bevor Du verhungerst kannst Du folgendes tun:

Wende Dich ans deutsche Konsulat. Dort erhälst Du Hilfe zum Lebensunterhalt und im Zweifel die Ausreise nach Deutschland. Da wartet Hartz IV auf Dich. Du bist sofort wieder in der Krankenversicherung und in der Rentenversicherung pflichtversichert...die Arbeitsvermittler werden versuchen Dich wieder in Arbeit und Lohn zu bringen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Hi

Beitragvon Zwitscherer » So 11. Feb 2007, 11:26

die Arbeitsvermittler werden versuchen Dich wieder in Arbeit und Lohn zu bringen .................................hehe Tinto , damit hast du den Vogel abgeschossen :lol: :lol:
Bist Du Beamter oder blöd ? Oder nur nicht genau informiert von unserer Wirtschaftssituation in D :roll:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Hi

Beitragvon Zwitscherer » So 11. Feb 2007, 12:56

Auf dem Bau im Wettstreit mit Billigarbeitern und in der Gastronomie geht auch nicht mehr allzuviel ab . Ist das jetzt sture Ignoranz oder Unwissen ?
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Hi

Beitragvon Zwitscherer » So 11. Feb 2007, 13:33

Ich unterstell nix , außerdem gabs noch 1 " oder " :lol: :lol: :lol:
P.S. Wer was sucht , findet was , sagen eh in der Regel nur Leute , die seit zig Jahren im festen Arbeitsverhältnis stehen , also Situationen wie Absagen auf die 30. 0der 40. Bewerbung erhalten , gar nicht kennen . Ist doch bei Dir der Fall nech :wink:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Vorherige

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]